Nokia C6 im Test : Dieses Smartphone ist reif für die Rente

, 83 Kommentare
Nokia C6 im Test: Dieses Smartphone ist reif für die Rente

Kaum ein anderer Handy-Hersteller hat zurzeit so viele Baustellen wie Nokia. Der Weltmarktführer bei Mobiltelefonen hat mit der Einführung von zwei neuen Betriebssystemen – Symbian^3 und MeeGo – und zahlreichen neuen Smartphones alle Hände voll zu tun. Gleichzeitig will sich Nokia aber auch aus keinem der Segmente zurückziehen oder verstärkt auf eines konzentrieren. Der Hersteller hat alle Hände voll zu tun.

Zurzeit versucht Nokia, mit einer Reihe von neuen Modellen im mittleren Preissegment Kunden zu gewinnen. Eines dieser Geräte ist das Nokia C6-00, welches mit altbewährter Technik und einem Betriebssystem, das ebenfalls eher zu den älteren zählt, im Bereich der günstigen Smartphones wildern soll. Gerade hier tummeln sich aber etliche Konkurrenten wie das HTC Wildfire, das X10 Mini (Pro) und das Vivaz Pro – beide von Sony Ericsson – oder auch das Palm Pixi Plus.

Ob das C6 mit seinem Paket bestehend aus dem in die Tage gekommenen Symbian^1 und der Tastatur gegen diese Gegner – und auch seinen bereits angekündigten inoffiziellen Nachfolger C6-01 – bestehen kann, soll folgender Test klären.

Auf der nächsten Seite: Lieferumfang