5/24 AMD Radeon HD 7970 im Test : Neue Radeon-GPU weiß zu überzeugen

, 1.043 Kommentare

Bildqualität

Neben der Performance ist die Bildqualität das wichtigste Merkmal einer Grafikkarte. Dementsprechend entwickeln die Hersteller immer noch Modi, die die Grafikwiedergabe verbessern. Bezüglich der Kantenglättung können wir leider keine positive Nachrichten weitergeben, denn dort hat sich schlicht und ergreifend gegenüber der Vorgängergeneration nichts verändert.

Der anisotrope Filter wurde laut AMD aber überarbeitet, was jedoch auch dringend nötig gewesen ist. Denn vor allem die AF-Implementierung der Radeon-HD-6000-Serie ist (aufgrund eines Bugs in den TMUs) ziemlich schlecht, gar schlechter als die einer Radeon-HD-5000-Karte. Schauen wir uns entsprechend die hochwertige Texturfilterung im Detail an.

Anisotrope Filterung in der Theorie

Bereits im theoretischen AF-Tester lassen sich schnell Unterschiede erkennen. So hat es primär zwei Änderungen gegenüber der Implementierung in Cayman gegeben. Bei dem Treiberstandard hat AMD das Tri-Band zwischen den einzelnen MipMaps verkleinert, sodass der Übergang zwischen den einzelnen MipMap-Stufen „ruppiger“ von statten geht. Es handelt sich weiterhin um eine trilineare Grundfilterung, auch wenn Ähnlichkeiten zu einem „brilinearen“ Filter bestehen.

AF-Tester auf AMD Cayman (HD 6900)

AMD Cayman - AF-Tester 16xAF
AMD Cayman - AF-Tester 16xAF
AMD Cayman - AF-Tester 16xHQAF
AMD Cayman - AF-Tester 16xHQAF

Darüber hinaus hat AMD das LOD ein wenig in den positiven Bereich verschoben, sodass die nächste MipMap-Stufe früher in der Textur angewandt wird als zuvor, womit theoretisch die Flimmerneigung des Bildes auf Kosten der Schärfe reduziert wird. In der High-Quality-Einstellung ist das LOD absolut identisch zur Cayman-Filterung und das Tri-Band ist wieder größer geworden. Bezüglich LOD und Tri-Band ist die HQ-AF-Einstellung auf Tahiti identisch zu Cayman geblieben, während die Standardeinstellung das Tri-Band minimal verkleinert und das LOD ins positive verschiebt.

AF-Tester auf AMD Tahiti (HD 7900)

AMD Tahiti AF-Tester - 16xAF
AMD Tahiti AF-Tester - 16xAF
AMD Tahiti AF-Tester - 16xHQAF
AMD Tahiti AF-Tester - 16xHQAF

AMDs Evergreen-Generation (HD 5000) hatte in einigen Spielen mit dem Problem zu kämpfen, dass bei gewissen Texturen extreme Bugwellen, so genanntes Banding, aufgetreten sind. AMD hat mit der Radeon-HD-6000-Generation dort entgegengewirkt, konnte das Problem schlussendlich aber nur umgehen und hat es nicht wirklich behoben – die Bugwellen wurden lediglich in einen nicht sichtbaren Bereich geschoben, waren aber immer noch vorhanden. Auf der Tahiti-GPU können wir nun kein Banding mehr erkennen.

AF-Tester auf Nvidia GF110 (GTX 580)

Nvidia GF110 - AF-Tester 16xAF
Nvidia GF110 - AF-Tester 16xAF
Nvidia GF110 - AF-Tester 16xHQAF
Nvidia GF110 - AF-Tester 16xHQAF

Alle bis jetzt angesprochenen Punkte haben jedoch keinen Einfluss auf das unschöne AF-Flimmern, das wir bereits weiter oben angesprochen haben. AMD hat sich diesem Problem ebenfalls angenommen und die Gewichtung der AF-Samples überarbeitet, die auf Cayman & Co. für ein starkes Flimmern gesorgt haben. In der älteren Generation handelt es sich dabei um einen Fehler in den Textureinheiten, die dieselbe Anzahl an Samples (und damit Rechenaufwand) wie die GCN-TMUs benutzen, diese aber falsch verteilen.

Um zu überprüfen, ob die Flimmerneigung tatsächlich geringer geworden ist, haben wir den „3DCenter Filter Tester“ der Kollegen vom 3D-Center genommen, mit dessen Hilfe sich eine hochfrequente Textur laden lässt, die in Bewegung stark zum Flimmern neigt.

Und dort lässt sich schnell erkennen, dass die Problematik (endlich!) behoben worden ist: Die anisotrope Filterung auf der GCN-Hardware flimmert deutlich weniger als auf den Radeon-HD-6000- und den Radeon-HD-5000-Karten. Bei der Standardeinstellung des Treibers ist kaum ein Flimmern zu erkennen. Das Nvidia-AF auf der GF1x0-Architektur ist diesbezüglich zwar immer noch minimal im Vorteil, Differenzen lassen sich aber nur in einem Direktvergleich sehen.

AF-Tester Banding-Test

AMD Cayman - AF-Tester Banding 16xAF
AMD Cayman - AF-Tester Banding 16xAF
AMD Tahiti AF-Tester Banding - 16xAF
AMD Tahiti AF-Tester Banding - 16xAF
Nvidia GF110 - AF-Tester Banding 16xAF
Nvidia GF110 - AF-Tester Banding 16xAF

Enttäuscht hat uns dagegen der HQ-Modus. Dieser sieht zwar ein wenig schärfer aus (möglicherweise durch das andere LOD), flimmert aber wieder mehr – wenn auch deutlich weniger als auf alter AMD-Hardware. Gegen Nvidias Treiberstandard hat AMD mit dem Treiber-Default also endlich einen guten Gegner gefunden, Nvidias HQ-Modus ist aber immer noch konkurrenzlos.

Da das Phänomen auf Screenshots nur zu erahnen ist, bieten wir einige kurze Vergleichsvideos der Tahiti-, Cayman- und GF1x0-GPU zum Download an. Dort lassen sich sehr gut die Filterschwächen erkennen, die so in abgeschwächter Form in Spielen auftreten.

Soweit zum theoretischen Szenario. Auf der nächsten Seite widmen wir uns der Praxis.

Auf der nächsten Seite: Anisotrope Filterung in der Praxis