5/14 AMD Radeon HD 7770 und HD 7750 im Test : Enttäuschende Mittelklasse

, 384 Kommentare

Testergebnisse

Leistung

Auf den folgenden Seiten präsentieren wir in unseren bekannten Leistungsratings die Rechengeschwindigkeit der heutigen Kontrahenten – in verschiedenen Auflösungen, Qualitätseinstellungen und APIs. Die Ratings beinhalten, abgesehen vom 3DMark 11 sämtliche getesteten 3D-Applikationen, die sich allesamt im Anhang wieder finden. Darüber hinaus gehen wir nicht nur auf die zusammenfassenden Ratings ein, sondern weisen auch auf die größten (negativen wie positiven) Ausreißer in den Einzelbenchmarks hin.

Leistung ohne AA/AF

Performancerating - 1680x1050
Angaben in Prozent
    • Nvidia GeForce GTX 590
      255,4
    • AMD Radeon HD 6990
      231,0
    • AMD Radeon HD 7970
      217,9
    • AMD Radeon HD 7950
      191,7
    • Nvidia GeForce GTX 580
      184,4
    • AMD Radeon HD 6970
      163,7
    • Nvidia GeForce GTX 570
      163,5
    • ATi Radeon HD 5870
      150,3
    • AMD Radeon HD 6950
      148,5
    • AMD Radeon HD 6950 1GB
      148,2
    • AMD Radeon HD 6870
      132,6
    • Nvidia GeForce GTX 560 Ti
      132,5
    • Sapphire HD 7770 OC
      111,0
    • AMD Radeon HD 6850
      110,8
    • Nvidia GeForce GTX 460
      101,9
    • AMD Radeon HD 7770
      100,0
    • AMD Radeon HD 6770
      83,1
    • AMD Radeon HD 7750
      78,9
    • Nvidia GeForce GTX 550 Ti
      78,3
    • AMD Radeon HD 6750
      68,8
    • Nvidia GeForce GTS 450
      66,6
    • AMD Radeon HD 6670
      53,8
Performancerating - 1920x1080
Angaben in Prozent
    • Nvidia GeForce GTX 590
      263,9
    • AMD Radeon HD 6990
      239,0
    • AMD Radeon HD 7970
      222,5
    • AMD Radeon HD 7950
      193,5
    • Nvidia GeForce GTX 580
      186,7
    • AMD Radeon HD 6970
      168,8
    • Nvidia GeForce GTX 570
      165,0
    • ATi Radeon HD 5870
      151,5
    • AMD Radeon HD 6950 1GB
      151,3
    • AMD Radeon HD 6950
      151,2
    • AMD Radeon HD 6870
      134,0
    • Nvidia GeForce GTX 560 Ti
      133,5
    • AMD Radeon HD 6850
      111,9
    • Sapphire HD 7770 OC
      111,5
    • Nvidia GeForce GTX 460
      101,8
    • AMD Radeon HD 7770
      100,0

Die Radeon HD 7750 schafft es unter 1680x1050 ohne Anti-Aliasing sowie die anisotrope Filterung sich um 15 Prozent von der Radeon HD 6750 abzusetzen, scheitert schlussendlich aber an der Radeon HD 6770. Diese hat wiederum um 20 Prozent das Nachsehen gegenüber der Radeon HD 7770. Letztere muss sich so nur um zwei Prozent der GeForce GTX 460 geschlagen geben. Die Differenz zwischen den beiden neuen AMD-Karten liegt bei hohen 27 Prozent.

Die Sapphire Radeon HD 7770 OC verrichtet ihre Arbeit um elf Prozent schneller als das Referenzdesign, womit die Karte gleich auf mit der Radeon HD 6850 liegt.

Wesentliche Ausreißer in den Einzel-Benchmarks:

Echte Ausreißer gibt es bei den neuen Mid-Range-Karten nur selten. In Serious Sam 3 können diese durch die Graphics-Core-Next-Architektur etwas mehr als gewöhnlich zulegen, sodass die Radeon HD 7770 um 36 Prozent schneller rendert als die Radeon HD 6770. Ähnlich sieht es mit 32 Prozent in Anno 2070 aus und in Batman: Arkham City liegt die Differenz gar bei satten 43 Prozent. Dort ist selbst die Radeon HD 7750 schneller als die Radeon HD 6770.

Dass es aber genauso anders herum laufen kann, zeigt Dragon Age 2: Das Spiel scheint der GCN-GPU nicht sonderlich zu liegen, sodass die neuen Karten das Duell teilweise sogar recht deutlich verlieren.

Auf der nächsten Seite: Leistung mit AA/AF