News : Steam für Linux im Oktober als Beta

, 73 Kommentare

Dass Valve auch an einer Steam-Version für Linux-User arbeitet, sickerte das erste Mal im Frühjahr dieses Jahres durch. Dies konkretisierte sich nachdem man einen offiziellen Blog zu diesem Thema präsentierte. Nun ist man einen Schritt weiter gekommen und kündigt eine Beta-Phase für den Oktober an.

Zunächst einmal startet mit kommender Woche eine interne Beta-Phase, die dann „sometime in October“ auf einen größeren, öffentlichen Kreis ausgeweitet werden soll. Das Kontingent an Beta-Einladungen könnte dabei als Indikator für den aktuellen Entwicklungsstand gedeutet werden. Mit nur 1.000 Einladungen wird man die Beta-Phase auf einen eher kleinen Nutzerkreis beschränken. Dabei muss als zugrunde liegende Plattform mindestens Ubuntu in Version 12.04 oder höher vorliegen. Wer es schafft zu den Glücklichen zu gehören, bekommt Zugang zum Steam-Client für Linux, sowie einem Spiel von Valve. Von den Funktionen her müssen kleinere Abstriche gemacht werden: Steam Big Picture oder weitere Spiele stehen nicht zur Verfügung. Trotzdem sollte dies laut Aussage von Valve genügen um sich vom aktuellen Stand der Entwicklung einen ausreichenden Eindruck zu verschaffen.

Da genaue Angaben zu Veröffentlichungen bei Valve eher Seltenheitswert haben, muss man auch in diesem Fall auf einen weiteren Blog-Eintrag der Spiele-Schmiede aus Bellevue, Washington warten um zu erfahren, wann es denn nun endlich los geht. In diesem soll dann nämlich die Seite zur Anmeldung für die Beta-Phase freigeschaltet werden. Neulinge im Umfeld von Linux könnten für die anvisierte Beta-Phase allerdings aufs Glatteis geführt werden. Diesen wird geraten auf zukünftige und einfacher zu installierende Versionen zu warten. Erst dann wird auch der Funktionsumfang mehr zu bieten haben.