Samsung Galaxy Note 3 im Test : Großes Display, Stift & zu viele Funktionen

, 150 Kommentare
Samsung Galaxy Note 3 im Test: Großes Display, Stift & zu viele Funktionen

Samsung hat große Smartphones mit der Vorstellung des ersten Note auf der IFA 2011 massentauglich gemacht. Mittlerweile sind die Geräte mit extra großen Displays und Stylus nicht mehr wegzudenken, sodass bereits mit der IFA 2013 und dem Galaxy Note 3 ein weiterer Nachfolger präsentiert wurde. Wie schon die zweite Generation bietet auch das Note 3 ein abermals größeres Display, einen stärkeren Prozessor sowie neue Funktionen für den Stift.

Auch das Aussehen hat Samsung mit dem Generationswechsel aufgefrischt. Während Apple sich vom Skeuomorphismus verabschiedet hat, liegt dieser bei Samsung voll im Trend. Ob Samsung mit den vorgenommenen Veränderungen einen gelungenen Auftritt hinlegen kann, klärt der Test.

Spezifikationen

Samsung Galaxy Note 3 Samsung Galaxy Note II Samsung Galaxy Note
Software:
(bei Erscheinen)
Android 4.3 Android 4.1 Android 2.3
Display: 5,70 Zoll
1.080 × 1.920, 386 ppi
Full HD Super AMOLED, Gorilla Glass 3
5,50 Zoll
720 × 1.280, 267 ppi
HD Super AMOLED, Gorilla Glass 2
5,30 Zoll
800 × 1.280, 285 ppi
HD Super AMOLED, Gorilla Glass
Bedienung: Touch, Stylus
Status-LED
Touch, Stylus
SoC: Qualcomm Snapdragon 800
4 × Krait 400, 2,26 GHz
28 nm, 32-Bit
Samsung Exynos 4412
4 × Cortex-A9, 1,60 GHz
32 nm, 32-Bit
Samsung Exynos 4210
2 × Cortex-A9, 1,40 GHz
45 nm, 32-Bit
GPU: Adreno 330
450 MHz
Mali-400 MP4
533 MHz
Mali-400 MP
266 MHz
RAM: 3.072 MB
LPDDR3
2.048 MB
LPDDR2
1.024 MB
LPDDR2
Speicher: 32 GB (+microSD) 16 GB (+microSD)
Kamera: 13,0 MP, 2160p
LED, f/2,2, AF
8,0 MP, 1080p
LED, f/2,6, AF
Sekundär-Kamera: Nein
Frontkamera: 2,0 MP, 1080p
AF
1,9 MP, 720p
AF
2,0 MP, 720p
GSM: GPRS + EDGE
UMTS: HSPA+
↓42,2 ↑5,76 Mbit/s
HSPA+
↓21,6 ↑5,76 Mbit/s
LTE: Advanced
↓150 ↑50 Mbit/s
Nein
WLAN: 802.11 a/b/g/n/ac
Wi-Fi Direct, Miracast
802.11 a/b/g/n
Bluetooth: 4.0 Low Energy 4.0 3.0
Ortung: A-GPS, GLONASS A-GPS
Weitere Standards: Micro-USB 3.0, MHL, NFC, Infrarot Micro-USB 2.0, MHL, NFC Micro-USB 2.0, MHL
SIM-Karte: Micro-SIM Mini-SIM
Akku: 3.200 mAh (12,16 Wh)
austauschbar
3.100 mAh (11,78 Wh)
austauschbar
2.500 mAh (9,25 Wh)
austauschbar
Größe (B×H×T): 79,2 × 151,2 × 8,30 mm 81,0 × 151,0 × 9,45 mm 83,0 × 147,0 × 9,65 mm
Schutzart:
Gewicht: 168 g 182 g 178 g
Preis: ab € 350 ab € 430 ab € 454

Design & Verarbeitung

Ein leidiges Thema bei Samsung-Telefonen ist die Diskrepanz zwischen unverbindlicher Preisempfehlung und den für das Gehäuse gewählten Materialien. Das Galaxy Note 3 scheint zumindest auf den ersten Blick einen Schlussstrich unter dieses Thema ziehen zu wollen. Glas für die Front, Aluminium an den Seiten und Leder für die Rückseite. Der zweite Blick respektive das erste Anfassen verrät dann aber, dass auch beim Note 3 hauptsächlich ein Material verbaut wird: Kunststoff. Die Front aus Gorilla Glass hinterlässt dabei den besten Eindruck, die Rückseite aus unechtem Leder mit unechten Nähten wirkt kitschig, liegt aber dennoch angenehmer als das glatte Plastik der Vorgänger in der Hand.

Von Vorteil sind die gewählten Materialien aber dann, wenn das Gewicht eine übergeordnete Rolle spielt. Das Galaxy Note 3 ist mit 168 Gramm leichter als all seine Vorgänger, und auch die Abmessungen sind kompakter denn je. Trotzdem konnte Samsung im 79,2 × 151,2 × 8,30 mm großen Gehäuse ein um 0,15 Zoll größeres Display unterbringen. Und auch die flexible Rückseite lässt sich weiterhin schnell entfernen, um Zugang zu SIM-Karte, Akku und microSD-Steckplatz zu erhalten. Die Zugänglichkeit dieser Bauteile ist bei Samsung auch im Jahr 2013 vorbildlich.

Trotz Skeuomorphismus mit zum Teil fragwürdigem Erscheinungsbild kann dem Galaxy Note 3 keine schlechte Verarbeitung angekreidet werden. Bis auf den Home-Button, der locker im Gehäuse sitzt, sich verdrehen lässt und ab und zu einklemmt, stimmt das Erscheinungsbild. Nichts am Gehäuse knarzt oder hat zu viel Spiel, auch der Stylus sitzt fest im unteren rechten Eck. Samsung hat es mal wieder geschafft, mit Verzicht auf vermeintlich hochwertige Materialien ein solides Smartphone auf die Beine zu stellen.

Auf der nächsten Seite: Display

150 Kommentare
Themen: