News : Twitter zieht neues Blockiersystem zurück

, 9 Kommentare

Nach heftiger Kritik seitens der Mitglieder führt Twitter eigenen Angaben nach nun wieder die alt bekannte Blockierfunktion ein. Erst am Donnerstag kündigte der Mikroblogging-Dienst noch an, dass Nutzer zukünftig nicht mehr blockiert, sondern lediglich ausgeblendet werden könnten.

Somit steht Anwendern ab sofort wieder die Möglichkeit zur Verfügung, unerwünschte Nutzer davon abhalten, die eigenen Nachrichten zu sehen, zu retweeten oder anderweitig darauf zu reagieren. Nutzer hatten Twitter vorgeworfen, dass das am Donnerstag eingeführte System einen Rückschritt in Sachen Privatsphäre sei und Mobber begünstige, da diese weiter mitlesen können.

Dabei soll die Kritik über die kurzfristig am Donnerstag eingeführten Sicherheitseinstellungen laut einem Bericht von Reuters so heftig gewesen sein, dass führende Twitter-Manager noch am gleichen Tag zu einem spontanen Treffen zusammen gekommen seien sollen. Kurz danach gab der Mikroblogging-Dienst über den offiziellen Blog bekannt, die Änderungen doch nicht durchzuführen.

Dennoch sei das bisherige, nun wieder hergestellte Blockiersystem laut Twitter „nicht ideal“, da Nutzer über ihre Blockierung informiert werden und gegebenenfalls entsprechende Racheaktionen starten könnten. Aus diesem Grund werde das Unternehmen „weiterhin Funktionen erforschen“, um Nutzer vor Missbrauch zu schützen und solche Vergeltungsaktionen zu verhindern.