News : Microsoft soll Windows 9 für April 2015 planen

, 218 Kommentare

Microsoft plant angeblich einen vergleichsweise schnellen Übergang auf die nächste große Windows-Version. Das berichtet der oft sehr gut informierte Paul Thurrott unter Berufung auf Insiderquellen. Demnach werden die Redmonder bereits im April ihre Pläne für Windows 9 vorstellen.

Als Rahmen für die Vorstellung des neuen Windows werde die anstehende BUILD-Konferenz gewählt. Es wird erwartet, dass hierbei nicht nur das „Update 1“ genannte Service-Pack-ähnliche Upgrade für Windows 8.1 präsentiert, sondern auch ein langfristigerer Blick in die Windows-Zukunft geworfen wird. Dieser könnte erkennen lassen, dass bereits im kommenden Jahr mit Windows 9 zu rechnen ist. Microsoft plane demnach, aus dem ursprünglich für Windows 8 geplanten Update mit der internen Bezeichnung „Threshold“ eine gänzlich neue Windows-Version zu machen.

Über die neuen Funktionen von Windows 9 ist bisher noch nicht viel bekannt. Aufgrund der Akzeptanzprobleme insbesondere von Windows 8 (ohne die Verbesserungen der Version 8.1) wird erwartet, dass Microsoft insbesondere an der Metro-Oberfläche arbeitet. „Metro 2.0“, eine bessere (Re)Integration des Startmenüs sowie die Möglichkeit, Metro-Apps im Fenster auf dem Desktop auszuführen, sollen den Bruch von Windows 8 vergessen machen.

Konkrete Details sind aber noch nicht bekannt, was auch daran liege, dass Microsoft selbst bisher noch nicht mit der Entwicklung begonnen habe. Entsprechend werde es auch keine frühe Testversion für Entwickler auf der diesjährigen BUILD-Konferenz geben, mit dieser kann erst im Laufe des Jahres gerechnet werden. Bis zur angeblichen Veröffentlichung im April 2015 seien drei Milestone-Versionen geplant.