6/9 Intel Core i5-4690 und Core i7-4790 im Test : „Haswell Refresh“ auf Z87 und Z97

, 143 Kommentare

Sonstiges

Leistungsaufnahme

Die Leistungsaufnahme des Core i5-4690 und Core i7-4790 wird in unserem Testparcours immer für das gesamte System angegeben. In dieser Disziplin sind alle stromsparenden Eigenschaften der jeweiligen Plattformen aktiviert, was Cool'n'Quiet, EIST, C1E und alle anderen derartigen Features mit einschließt.

8 Einträge
Leistungsaufnahme (Leerlauf, komplettes System)
Angaben in Watt (W)
    • AMD A10-6800K, 2M/4T, 4,1 GHz, 32 nm, Turbo
      41
    • AMD A10-6700, 2M/4T, 3,7 GHz, 32 nm, Turbo
      41
    • Intel Xeon E3-1230 v3, 4C/8T, 3,3 GHz, 22 nm, Turbo, SMT
      42
    • AMD A10-5800K, 2M/4T, 3,8 GHz, 32 nm, Turbo
      42
    • Intel Core i7-4770K, 4C/8T, 3,5 GHz, 22 nm, Turbo, SMT
      45
    • Intel Core i7-3770K, 4C/8T, 3,5 GHz, 22 nm, Turbo, SMT
      45
    • Intel Core i3-3220, 2C/4T, 3,3 GHz, 22 nm, SMT
      45
    • Intel Core i7-4770, 4C/8T, 3,4 GHz, 22 nm, Turbo, SMT
      46
    • Intel Core i5-4670K, 4C/4T, 3,4 GHz, 22 nm, Turbo
      46
    • Intel Core i5-4670, 4C/4T, 3,4 GHz, 22 nm, Turbo
      46
    • Intel Core i5-4570, 4C/4T, 3,2 GHz, 22 nm, Turbo
      46
    • Intel Core i5-4430, 4C/4T, 3,0 GHz, 22 nm, Turbo
      46
    • Intel Core i5-4570T, 2C/4T, 2,9 GHz, 22 nm, Turbo, SMT
      46
    • Intel Core i7-4790, 4C/8T, 3,6 GHz, 22 nm, Turbo, SMT
      47
    • Intel Core i5-4690, 4C/4T, 3,5 GHz, 22 nm, Turbo
      47
    • Intel Core i5-2500K, 4C/4T, 3,3 GHz, 32 nm, Turbo
      47
    • Intel Core i7-2600K, 4C/8T, 3,4 GHz, 32 nm, Turbo, SMT
      48
    • AMD A10-7850K, 2M/4T, 3,7 GHz, 28 nm, Turbo
      48
    • AMD FX-8350, 4M/8T, 4,0 GHz, 32 nm, Turbo
      58
    • AMD FX-8150, 4M/8T, 3,6 GHz, 32 nm, Turbo
      62
    • AMD Phenom II X4 965, 4C/4T, 3,4 GHz, 45 nm
      62
    • AMD FX-9590, 4M/8T, 4,7 GHz, 32 nm, Turbo
      67
    • Intel Core i7-4960X, 6C/12T, 3,6 GHz, 22 nm, Turbo, SMT
      68
    • Intel Core i7-3960X, 6C/12T, 3,3 GHz, 32 nm, Turbo, SMT
      69

Im Leerlauf greifen auch bei den Core i5-4690 und Core i7-4790 die Stromsparmechanismen. Mit 47 Watt liegt das komplette System im Leerlauf auf dem Niveau der bisherigen Modelle mit integrierter Grafikeinheit.

Auch in den drei Laststufen (durchklickbare Diagramme) ändert sich an der vorherigen Aussage nichts. Ein „Haswell“-Prozessor bleibt ein „Haswell“-Prozessor, minimale Abweichungen liegen im Chip ansich – also daran, ob der Die beim „Binning“ gerade so bestanden hat, oder eine der besten seiner Klasse gewesen ist. In unserem Fall ist der Core i5 ein wenig genügsamer als sein Vorgäner, der Core i7 wiederum ein „durstiger Kandidat“.

Temperatur

8 Einträge
Temperatur
Angaben in °C
  • maximale Kerntemperatur:
    • AMD A10-6700, 2M/4T, 3,7 GHz, 32 nm, Turbo
      40
    • AMD A10-6800K, 2M/4T, 4,1 GHz, 32 nm, Turbo
      44
    • AMD A10-5800K, 2M/4T, 3,8 GHz, 32 nm, Turbo
      45
    • AMD Phenom II X4 965, 4C/4T, 3,4 GHz, 45 nm
      46
    • Intel Core i5-2500K, 4C/4T, 3,3 GHz, 32 nm, Turbo
      49
    • Intel Core i7-2600K, 4C/8T, 3,4 GHz, 32 nm, Turbo, SMT
      51
    • Intel Core i3-3220, 2C/4T, 3,3 GHz, 22 nm, SMT
      51
    • AMD FX-8350, 4M/8T, 4,0 GHz, 32 nm, Turbo
      53
    • AMD FX-8150, 4M/8T, 3,6 GHz, 32 nm, Turbo
      55
    • Intel Core i7-4960X, 6C/12T, 3,6 GHz, 22 nm, Turbo, SMT
      56
    • Intel Core i7-3960X, 6C/12T, 3,3 GHz, 32 nm, Turbo, SMT
      57
    • Intel Core i7-3770K, 4C/8T, 3,5 GHz, 22 nm, Turbo, SMT
      57
    • Intel Core i5-4690, 4C/4T, 3,5 GHz, 22 nm, Turbo
      61
    • Intel Core i5-4430, 4C/4T, 3,0 GHz, 22 nm, Turbo
      61
    • Intel Xeon E3-1230 v3, 4C/8T, 3,3 GHz, 22 nm, Turbo, SMT
      65
    • Intel Core i5-4570, 4C/4T, 3,2 GHz, 22 nm, Turbo
      66
    • Intel Core i7-4770K, 4C/8T, 3,5 GHz, 22 nm, Turbo, SMT
      68
    • Intel Core i5-4570T, 2C/4T, 2,9 GHz, 22 nm, Turbo, SMT
      68
    • Intel Core i7-4770, 4C/8T, 3,4 GHz, 22 nm, Turbo, SMT
      69
    • Intel Core i5-4670K, 4C/4T, 3,4 GHz, 22 nm, Turbo
      69
    • Intel Core i5-4670, 4C/4T, 3,4 GHz, 22 nm, Turbo
      69
    • AMD FX-9590, 4M/8T, 4,7 GHz, 32 nm, Turbo
      70
      Hinweis: geschätzt
    • Intel Core i7-4790, 4C/8T, 3,6 GHz, 22 nm, Turbo, SMT
      73

Der Mehrverbrauch des Core i7-4790 zeigt sich auch bei den Temperaturmessungen. Und auch grundsätzlich gilt weiterhin: Alle „Haswell“ sind keine kalten CPUs, wie sie die Vorgänger, allen voran „Sandy Bridge“, einmal waren.

Intel wird diesem Aspekt zumindest bei den neuen K-Modell mit Codenamen „Devil's Canyon“ Rechnung tragen und diese mit neuer Wärmeleitpaste zwischen Prozessor-Die und Heatspreader und kleinen Veränderungen am Heatspreader selber ausstatten. Den Effekt dieser Änderungen werden allerdings erst Tests zur Computex 2014 zeigen.

Auf der nächsten Seite: Overclocking & Undervolting