News : Siduction: Erste Distribution mit neuem Desktop LXQt

, 24 Kommentare

Wie bereits letzte Woche angedeutet, hat die auf Debians Unstable-Zweig basierende Distribution siduction auf dem LinuxTag am Wochenende in Berlin die erste Implementation der neuen Desktop-Umgebung LXQt als testfähiges Live-Image herausgegeben.

Die auf dem Qt-Framework basierenden LXQt-Pakete in der Beta-Version 0.7 wurden in einen Schnappschuss vom 8. Mai integriert, der auf Kernel 3.14-3 basiert. Das Live-Image bringt zwar einen Installer mit, die Entwickler betonen in den Release Notes allerdings, das Image sei für produktive Umgebungen noch zu frisch. Wer testen und Rückmeldungen geben möchte, ist allerdings herzlich eingeladen, das „siduction LXQt Dev Release“ zu installieren.

Siduction-LXQt
Siduction-LXQt (Bild: siduction)

LXQt ist aus dem Zusammengehen der leichtgewichtigen Desktop-Umgebungen LXDE und Razor-Qt entstanden, die ihre Ressourcen vor rund einem Jahr vereinten. Herausgekommen ist ein Desktop, der LXDE in der Geschwindigkeit nicht nachsteht, aber anstelle des nicht mehr weiter entwickelten GTK+ 2 nun auf Qt 4 setzt. Die Portierung auf Qt 5 ist fast abgeschlossen.

Das knapp 800 Megabyte große ISO-Image kann auf der Downloadseite von siduction heruntergeladen werden. Derzeit liegt lediglich eine 64-Bit-Version vor, das Image für Rechner, die nur 32-Bit nutzen können, folgt in wenigen Tagen.