Apple : Fehlerbehebungen in iOS 8.1.3 und OS X 10.10.2

, 37 Kommentare
Apple: Fehlerbehebungen in iOS 8.1.3 und OS X 10.10.2

Apple stellt sowohl OS X 10.10.2 als auch iOS 8.1.3 bereit, die mehrere Probleme beheben sollen. Im Falle von OS X handelt es sich dabei vornehmlich um Schwierigkeiten in puncto Konnektivität. Bei iOS soll unter anderem weniger freier Speicher für Aktualisierungen benötigt werden.

Das OS-X-Update der Versionsnummer 10.10.2 misst 436 Megabyte. Zu den angegangen Problemen zählen laut Apple:

  • Löst ein Problem, durch das WLAN-Verbindungen unterbrochen werden konnten.
  • Löst ein Problem, durch das Webseiten langsam geladen werden konnten.
  • Behebt ein Problem, durch das Spotlight entfernte E-Mail-Inhalte geladen hat, wenn die Einstellung in Mail deaktiviert war.
  • Verbessert die Audio- und Videosynchronisierung beim Verwenden von Bluetooth-Kopfhörern.
  • Ermöglicht das Navigieren in iCloud Drive mit Time Machine.
  • Verbessert die Voiceover-Sprachleistung.
  • Löst ein Problem, durch das Voiceover beim Eingeben von Text auf einer Webseite Zeichen wiederholte.
  • Behandelt ein Problem, das dazu führen konnte, dass bei der Eingabemethode unerwartet die Sprachen gewechselt wurden.
  • Verbessert die Stabilität und Sicherheit in Safari.

Die Aktualisierung auf iOS 8.1.3 umfasst vornehmlich Fehlerbehebungen. Der benötigte Speicherplatz liegt bei 249 Megabyte auf einem iPad Air 2, wobei die Größe des Updates je nach Gerät variiert.

  • Belegt beim Ausführen eines Software-Updates weniger Speicherplatz.
  • Behebt ein Problem, das verhindert hat, dass einige Benutzer ihr Apple-ID-Passwort für die Apps „Nachrichten“ und „FaceTime“ eingeben konnten.
  • Behandelt ein Problem, durch das Spotlight keine weiteren App-Ergebnisse anzeigen konnte.
  • Korrigiert ein Problem, durch das beim Arbeiten mit dem iPad keine Multitasking-Gesten mehr verwendet werden konnten.
  • Fügt neue Konfigurationsoptionen für standardisierte Tests für den Bildungsbereich hinzu.