OnePlus One : Preiserhöhung als Folge des Wechselkurses

, 95 Kommentare
OnePlus One: Preiserhöhung als Folge des Wechselkurses
Bild: OnePlus

Die Auswirkungen des schwachen Euros machen sich Stück für Stück auf dem Hardware- und Mobile-Markt bemerkbar. OnePlus kündigt infolgedessen im hauseigenen Blog eine Preiserhöhung für das One an. Die neuen Preise sollen ab dem 25. März greifen.

Das OnePlus One ist insbesondere aufgrund des geringen Preises so beliebt. Den Wechsel von 16 auf 64 Gigabyte Flash-Speicher lässt sich der Hersteller mit lediglich 30 Euro vergüten. In Zukunft wird diese Differenz größer.

Ab dem 25. März werden für das OnePlus One mit 16 Gigabyte Speicher 299 statt 269 Euro, also so viel wie bisher die 64-Gigabyte-Version gekostet hat, fällig. Letztere schlägt in Zukunft mit einem Preis von 349 Euro zu Buche. OnePlus sieht sich zu dem Schritt die Preise zu erhöhen gedrängt.

OnePlus One Euro/Dollar
OnePlus One Euro/Dollar (Bild: OnePlus)

Wir wünschten es gäbe hier eine Alternative. Als Startup mit sehr geringen Margen sind unsere derzeitigen Euro-Preise aber nicht tragbar“, wird im Blog des Unternehmens ausgeführt. In den nächsten sieben Tagen will das Unternehmen die Smartphones weiterhin zu den alten Preisen verkaufen, wobei laut eigener Aussage Verluste eingefahren werden. Zubehör für das OnePlus One soll nicht von den Preiserhöhungen betroffen sein.