WD Blue SSHD : Hybridfestplatten mit 8 GB Flash für schnellere Zugriffe

, 53 Kommentare
WD Blue SSHD: Hybridfestplatten mit 8 GB Flash für schnellere Zugriffe
Bild: Western Digital

Western Digital hat die Festplattenserie WD Blue um Modelle mit zusätzlichem Flash-Speicher erweitert. Die Hybridfestplatten oder Solid State Hybrid Drives (SSHD) werden als 3,5-Zoll-Modell mit 4 TB und als 2,5-Zoll-Variante mit 1 TB angeboten. Bei beiden kommt 8 GB großer NAND-Flash zur Anwendungsbeschleunigung zum Einsatz.

In puncto Geschwindigkeit haben HDDs durch immens höhere Latenzen beim Dateizugriff das große Nachsehen gegenüber SSDs. Um Festplatten dennoch weiterhin als Systemlaufwerk attraktiv zu machen, verbauen Hersteller zusätzlich eine vergleichsweise kleine Menge Flash-Speicher zur Beschleunigung. In diesem Cache werden über einen Software-Algorithmus als häufig genutzt eingestufte Daten abgelegt, um bei Bedarf mit deutlich höherer Geschwindigkeit gelesen werden zu können. Dadurch werden vor allem Anwendungsstarts beschleunigt.

Die neuen WD Blue SSHDs nutzen dafür 8 GByte MLC-NAND; die Algorithmen sind in der Firmware hinterlegt. Das Modell WD40E31X im 3,5-Zoll-Format bietet 4 TByte Speicherplatz, der über vier Magnetscheiben (Platter) realisiert wird. Beim 2,5-Zoll-Modell WD10J31X sind es zwei Platter mit insgesamt 1 TByte. Der DRAM-Cache für flüchtige Daten fasst bei beiden Laufwerken 64 MByte. Die Rotationsgeschwindigkeit der Magnetscheiben wird im Datenblatt (PDF) nicht explizit angegeben. Es wird aber von einem hohen Leistungsvorteil gegenüber herkömmlichen HDDs mit 5.400 U/min gesprochen, sodass dieser Wert wahrscheinlich ist. Dauerhaft sollen Transferraten von bis zu 150 MB/s (WD40E31X) respektive 100 MB/s (WD10J31X) möglich sein. Sequenzielle Transfers profitieren von der SSHD-Technik nicht, der Vorteil liegt bei der Anwendungsbeschleunigung.

Wann die Blue-SSHD-Serie offiziell erhältlich sein wird, ist zur Stunde nicht bekannt. Hinweise auf Preise und Verfügbarkeit gibt es im Preisvergleich. Dort wird das Modell WD40E31X ab 189 Euro und das Modell WD10J31X ab 95 Euro geführt. Die Festplatten sollen bei einem Händler voraussichtlich ab 2. Juli, bei einem anderen im Laufe der nächsten zwei Wochen verfügbar sein.

WD Blue SSHD WD40E31X WD Blue SSHD WD10J31X
Format (Höhe) 3,5 Zoll (25 mm) 2,5 Zoll (9,5 mm)
Schnittstelle SATA 6 Gb/s
Kapazität
(Nutzspeicher)
4 TB 1 TB
Rotations-
geschwindigkeit
5.400 U/min (unbestätigt)
Platter 4 2
DRAM-Cache 64 MB
NAND-Flash 8 GB MLC
Max. Datenrate 150 MB/s 100 MB/s
Leistungsaufnahme Aktiv: 6 W
Idle: 4,75 W
Standby/Sleep: 0,57 W
Aktiv: 1,65 W
Idle: 0,65 W
Standby/Sleep: 0,225 W
Lautstärke Idle: 25 dBA
Seek: 26 dBA
Idle: 24 dBA
Seek: 25 dBA
Load/Unload Cycles 300.000 600.000
Garantie 3 Jahre

Die neuen Laufwerke sind nicht der erste Ausflug des Herstellers in den SSHD-Bereich. Zudem bietet der Hersteller mit der WD Black² eine andere Form von „Hybridfestplatte“ an, bei der eine 120-GB-SSD mit einer 2-TB-HDD in einem 2,5-Zoll-Gehäuse kombiniert wurde. Anders als bei SSHDs arbeiten die beiden Speichertechniken in diesem Fall aber getrennt voneinander. Auch Seagate und Toshiba gehören zu den Anbietern von SSHDs.