2/4 Grafikkarten-Benchmarks : CS:GO, Dota 2, LoL, WoT und WoW in Ultra HD im Vergleich

, 294 Kommentare

Diablo 3

In Diablo 3 zeigt sich wiederum das gewohnte Muster: Die Radeon R9 Fury X und die GeForce GTX 980 Ti arbeiten gleich schnell, während die Radeon R9 390X knapp hinter der GeForce GTX 980 liegt. Flüssige 60 Bilder pro Sekunde gibt es in den Diagrammen ab Radeon R9 390X oder GeForce GTX 980, aber auch Radeon R9 390 und GeForce GTX 970 sind dazu in der Lage. Wer es drauf anlegt, kann Diablo 3 auch mit einer noch langsameren Grafikkarte in „4K“ bei vollen Details flüssig spielen.

Diablo 3 schmeckt den AMD-Grafikkarten bezüglich der Leistungsaufnahme dann weniger als Counter-Strike: Global Offensive. Pro Bild benötigt das System mit Radeon R9 Fury X 3,7 Watt, das System mit GeForce GTX 980 Ti liegt mit 3,0 Watt darunter. Die Radeon R9 390X liegt mit 5,3 Watt hingegen weiterhin deutlich zurück.

Diablo 3 – 3.840 × 2.160
  • PP-AA/16×AF:
    • Nvidia GeForce GTX 980 Ti
      103,7
    • AMD Radeon R9 Fury X
      103,0
    • AMD Radeon R9 Fury
      93,4
    • Nvidia GeForce GTX 980
      81,3
    • AMD Radeon R9 390X
      78,2
    • AMD Radeon R9 380
      53,3
    • Nvidia GeForce GTX 960
      45,7
  • Leistungsaufnahme (Gesamtsystem):
    • Nvidia GeForce GTX 960
      166,0
    • Nvidia GeForce GTX 980
      265,0
    • AMD Radeon R9 380
      288,0
    • Nvidia GeForce GTX 980 Ti
      313,0
    • AMD Radeon R9 Fury X
      371,0
    • AMD Radeon R9 Fury
      381,0
    • AMD Radeon R9 390X
      416,0
    Angaben in Watt (W)

Dota 2

Auch Dota 2 braucht für Ultra HD keinen High-End-Grafikbeschleuniger. Schon die Radeon R9 380 ermöglicht 60 FPS, die GeForce GTX 960 nur minimal weniger. Die Nase vorn in dem Spiel hat die GeForce GTX 980 Ti, die zehn Prozent flotter als die Radeon R9 Fury X arbeitet. Offensichtlich skalieren die Grafikkarten auf Basis der Fiji-GPU in Dota 2 noch nicht optimal, denn die Radeon R9 390X ist kaum langsamer.

Dota 2 – 3.840 × 2.160
  • PP-AA/16×AF:
    • Nvidia GeForce GTX 980 Ti
      128,9
    • AMD Radeon R9 Fury X
      117,0
    • AMD Radeon R9 Fury
      106,9
    • Nvidia GeForce GTX 980
      105,3
    • AMD Radeon R9 390X
      100,9
    • AMD Radeon R9 380
      66,0
    • Nvidia GeForce GTX 960
      58,4
  • Leistungsaufnahme (Gesamtsystem):
    • Nvidia GeForce GTX 960
      202,0
    • Nvidia GeForce GTX 980
      293,0
    • AMD Radeon R9 380
      310,0
    • Nvidia GeForce GTX 980 Ti
      348,0
    • AMD Radeon R9 Fury X
      378,0
    • AMD Radeon R9 Fury
      380,0
    • AMD Radeon R9 390X
      423,0
    Angaben in Watt (W)

Heroes of the Storm

Heroes of the Storm als neuester MOBA-Titel im Testfeld braucht deutlich mehr Grafikleistung als Dota 2. Die 60-FPS-Marke erreichen die GeForce GTX 980 und die Radeon R9 Fury hier nur mit Ach und Krach. Mit einer GeForce GTX 960 oder vergleichbar läuft das Spiel nicht mehr flüssig. Nvidia hat die Nase vorn: Die GeForce GTX 980 Ti agiert zehn Prozent schneller als die Radeon R9 Fury X.

Heroes of the Strom – 3.840 × 2.160
  • PP-AA/16×AF:
    • Nvidia GeForce GTX 980 Ti
      79,4
    • AMD Radeon R9 Fury X
      72,0
    • AMD Radeon R9 Fury
      62,9
    • Nvidia GeForce GTX 980
      61,7
    • AMD Radeon R9 390X
      54,1
    • AMD Radeon R9 380
      35,2
    • Nvidia GeForce GTX 960
      33,4
  • Leistungsaufnahme (Gesamtsystem):
    • Nvidia GeForce GTX 960
      186,0
    • Nvidia GeForce GTX 980
      270,0
    • AMD Radeon R9 380
      277,0
    • Nvidia GeForce GTX 980 Ti
      329,0
    • AMD Radeon R9 Fury
      348,0
    • AMD Radeon R9 Fury X
      352,0
    • AMD Radeon R9 390X
      390,0
    Angaben in Watt (W)

Auf der nächsten Seite: League of Legends