Asus GX700 : Wassergekühltes Laptop mit 2.048-Shader-GPU von Nvidia

, 61 Kommentare
Asus GX700: Wassergekühltes Laptop mit 2.048-Shader-GPU von Nvidia

Asus hat auf der IFA 2015 das nach eigener Angabe weltweit erste Gaming-Laptop mit Wasserkühlung vorgestellt. Das GX700 ist das neue Flaggschiff des Unternehmens und mit High-End-Komponenten von Intel und Nvidia ausgestattet. Interessant ist insbesondere die Grafikkarte des Notebooks, die Nvidia noch gar nicht vorgestellt hat.

Bei der Produktbeschreibung hält sich Asus zurück und spricht lediglich von einem übertaktbaren Intel-Prozessor der sechsten Core-Generation und der aktuellsten Nvidia-Grafikkarte für eine „unglaubliche Gaming-Performance“. Das EFI des Notebooks, der Windows-Gerätemanager oder der Nvidia-Grafiktreiber geben den Namen der Grafikkarte nicht preis. Das Nvidia-Programm GeForce Experience gibt lediglich die nichtssagende Bezeichnung „Graphics Device“ für die Grafikkarte aus.

ComputerBase hat aber über ein Menü des Treibers zumindest einige technische Spezifikationen der Grafikkarte herausfinden können. Das aktuelle Flaggschiff für Notebooks, die GeForce GTX 980M, kommt auf 1.536 Shader-Einheiten, die im GX700 verbaute GeForce bietet hingegen 2.048 Shader-Einheiten und damit dieselbe Anzahl wie die GTX 980 für den Desktop. Der 8.192 MB große GDDR5-Speicher ist hingegen mit 2.500 MHz wie bei der GTX 980M getaktet und über ein 256-Bit-Interface angebunden. Im GX700 steckt demnach eine Kreuzung aus beiden Welten, die Nvidia bisher nicht vorgestellt hat. Wahrscheinlich handelt es sich um einen Vollausbau der GM204-GPU.

Asus
GX700
GeForce
GTX 980M
GeForce
GTX 980
GeForce
GTX 980 Ti
Shader-Einheiten 2.048 1.536 2.048 2.816
Basis-Chiptakt 1.190 MHz 1.038 MHz 1.126 MHz 1.000 MHz
Maximaler Takt ? ? 1.240 MHz 1.202 MHz
SP-GFLOPs 4.874 GFLOPs 3.189 GFLOPs 5.079 GFLOPs 6.770 GFLOPs
ROPs 64 64 64 96
Pixelfüllrate 76.160 MPix/s 66.400 MPix/s 79.360 MPix/s 105.776 MPix/s*
TMUs 128 96 128 176
Texelfüllrate 152.320 MTex/s 99.600 MTex/s 158.720 MTex/s 211.552 MTex/s
DirectX (Feature-Level) 12.1 12.1 12.1 12.1
Speichermenge 8.192 MB GDDR5 4.096 MB GDDR5
8.192 MB GDDR5
4.096 MB GDDR5 6.144 GDDR5
Speichertakt 2.500 MHz 2.500 MHz 3.506 MHz 3.506 MHz
Speicherinterface 256 Bit 256 Bit 256 Bit 384 Bit
Speicherbandbreite 160.000 MB/s 160.000 MB/s 224.384 MB/s 336.576 MB/s
* 22 SMM können nur 88 ROPs effektiv mit Pixeln füllen, Wert basiert auf 88 ROPs

Beim verbauten Intel-Prozessor gibt es hingegen kein Rätselraten. In der Systembeschreibung innerhalb von Windows 10 wird eindeutig der Core i7-6820HK genannt, den Intel vor wenigen Stunden vorgestellt hat. Die CPU bietet vier Kerne bei acht Threads und taktet in der Basis mit bis zu 2,7 GHz und im Turbo mit bis zu 3,6 GHz. Die 45-Watt-CPU ist mit 8 MB L3-Cache und HD 530 als interne GPU ausgestattet. Das „K“ im Namen kennzeichnet den Chip als Unlocked-Prozessor für Übertakter.

Ein besonderes Ausstattungsmerkmal des GX700 ist die Wasserkühlung, die über ein externes Modul realisiert wird, das Radiatoren und Pumpe beinhaltet. Laut Asus wird das externe Kühlmodul ausschließlich für die Grafikkarte verwendet. Wird das gesamte System inklusive CPU bis zum Limit übertaktet, soll laut Asus eine bis zu 80 Prozent höhere Gaming-Performance als mit den Basiswerten erreicht werden. Das GX700 wird mit Schnellverschlüssen an das externe Modul angeschlossen, kann alternativ aber auch ohne dieses mit klassischer Kühlung über interne Lüfter betrieben werden.

Zur weiteren Ausstattung des GX700 zählen in der ausgestellten Version ein 17 Zoll großes IPS-Display mit der UHD-Auflösung von 3.840 × 2.160 Pixeln und 64 Gigabyte Arbeitsspeicher. Einen Preis hat Asus für das Notebook nicht offiziell angekündigt, ComputerBase konnte aber einen Preis von rund 4.000 US-Dollar in Erfahrung bringen.