Bethesda : HD-Version für Skyrim, drei neue DLCs für Fallout 4

, 113 Kommentare
Bethesda: HD-Version für Skyrim, drei neue DLCs für Fallout 4
Bild: Bethesda

Wie im Vorfeld erwartet rückt Bethesda auf der E3 2016 einen Oldie ins Rampenlicht. Angekündigt wurde eine überarbeitete Version des Rollenspiel-Epos TES V: Skyrim für aktuelle Konsolen und den PC. Außerdem verriet der Publisher Details zu den DLC-Plänen für Fallout 4 und einem großen Update für Fallout Shelter.

Skyrim Special Edition

Wie bei allen Remastered-Versionen beschränken sich Änderungen hauptsächlich auf den Bereich Grafik. Verbessert werden Beleuchtung, Texturen und Details. Zudem halten God Rays, dynamische Tiefenunschärfe, Screen Space Reflections sowie hübschere Schnee- und Wassereffekte Einzug – wenngleich sich das eine oder andere Grafik-Feature bereits per Mod in Sykrim nachrüsten ließ. Die größte Neuerung der Special Edition ist allerdings die Ankündigung, Mods der PC-Version auch auf Spielkonsolen zu unterstützen. Das System ist dasjenige, das auch in Fallout 4 genutzt wird und erlaubt die Auswahl und Bewertung der Fan-Inhalte aus dem Hauptmenü heraus.

Entwickelt wird die „Special Edition“ von Skyrim, die alle DLCs des Originals enthält, für Windows-PCs, die Xbox One und die PlayStation 4, die Markteinführung ist für den 28. Oktober 2016 geplant. Nicht jeder Spieler muss für die Neuausgabe allerdings Geld in die Hand nehmen: Wer Skyrim sowie alle DLCs oder die Legendary-Edition des Titels bereits besitzt, erhält die Special Edition automatisch als kostenloses Upgrade.

Fallout 4, Fallout Shelter & Skyrim Special Edition

Fallout 4

Ebenfalls enthüllt wurde auf der E3, welche Inhalte die letzten DLCs für Fallout 4 enthalten werden. Damit ist nun endlich klar, was der Season Pass des Rollenspiels nach der Preiserhöhung von 30 auf 50 Euro im Februar tatsächlich für einen Gegenwert bieten wird. Die vierte Erweiterung wird demnach am 21. Juni 2016 der „Contraptions Workshop“, der zum Einzelpreis von rund fünf Euro angeboten wird. Aufgewertet wird damit der Bauaspekt des Spiels, in dem dank des DLCs Sortier-, Bau- und Kombiniermaschinen sowie „Förderbänder, Gerüst- und Kugelbahn-Sätze und sogar Logikgatter“ zur Verfügung stehen.

Im Juli wird der ebenfalls rund fünf Euro teure Vault-Tec Workshop folgen. Dieser DLC erweitert den Bauaspekt um die Option, eine Vorkriegs-Vault zu bauen und mit den Bewohnern zu experimentieren. Die insgesamt sechste und letzte Erweiterung Nuka-World wird schließlich im August erscheinen. Hier liegt der Einzelpreis bei knapp 20 Euro, was auf eine größere Inhaltsdichte verweist. Spieler sollen in diesem Add-On den namensgebenden Vergnügungspark sowie eine „neue Region mit offenem Ödland und Parkzonen“ erforschen dürfen. Versprochen wird die Möglichkeit, Banditen-Gangs anzuführen, Siedlungen zu erobern und das Commonwealth zu unterwerfen. Zudem kündigt Bethesda „neue Quests, Raider, Waffen, Kreaturen und mehr“ für Nuka-World an.

In den kommenden zwölf Monaten wird Fallout 4 außerdem eine für Virtual-Reality-Headsets entwickelte Version erhalten. Mit Details zu Plattformen und Spiel- beziehungsweise Steuerungsmechaniken hielt sich Bethesda allerdings noch bedeckt.

Fallout Shelter

Fallout Shelter wird rund ein Jahr nach seiner Ankündigung im kommenden Monat ein großes Update auf Versionsnummer 1.6 erhalten. Eingefügt werden unter anderem Quests: Künftig lassen sich Gruppen von Bunkerbewohnern auf Reisen schicken, auf denen besondere Gegner, Bosse und legendäre Beute warten. Zugleich wird das Kampfsystem überarbeitet. Versprochen werden neben neuen Nahkampfwaffen mehr Einflussmöglichkeiten; dabei sollen Spieler Gegner nun gezielt angreifen und per Minispiel kritische Treffer verursachen können.

Außerdem kündigte Bethesda eine PC-Version des eigentlich für Smartphones und Tablets veröffentlichten Spiels an. Diese soll als kostenloser Download über Bethesda.net bereitgestellt werden. Zur Monetarisierung und Erscheinungstermin hat sich der Publisher nicht geäußert. Zu erwarten ist allerdings, dass auch in dieser Version In-App-Käufe vorhanden sind.