5/5 Deepcool Captain 240 EX im Test : So leise kann kompakt sein

, 42 Kommentare

Fazit

Die Deepcool Captain 240 EX kann den übertakteten Prozessor im Testsystem bändigen, ordnet sich aber am unteren Ende der bisher getesteten Kompaktwasserkühlungen ein. Ihr herausragendes Merkmal ist weniger eine sehr hohe Kühlleistung als vielmehr der leise Betrieb.

Durch die nach einiger Einlaufzeit sehr leise und bei Bedarf noch drosselbare Pumpe sowie die sehr guten Serienlüfter kann diese Kompaktwasserkühlung auch in Silent-PCs eingesetzt werden. Dank der PWM-Lüfter hat der Kunde die Möglichkeit, zwischen ruhigem Leerlaufbetrieb und ordentlicher Kühlleistung bei natürlich hörbaren Luftgeräuschen zu wählen.

Deepcool Captain 240 EX: Pumpeneinheit beleuchtet
Deepcool Captain 240 EX: Pumpeneinheit beleuchtet

Verspielte Optik trifft nicht ganz astreine Verarbeitung

Optisch ist die Captain EX zweifelsohne auffällig und wirkt sehr verspielt. Das Design trifft sicher nicht jedermanns Geschmack. Freunde dezenter Optik können die Beleuchtung durch die Drosselung der Pumpe zwar deaktivieren – das geht allerdings zu Lasten der Kühlleistung.

Deepcool strebt mit der Captain EX die preisliche Oberklasse der Kompaktwasserkühlungen an. Für die Captain 240 EX werden als Preisempfehlung 110 Euro aufgerufen. Für diesen Preis ist ein Mangel wie die schlecht verarbeitete Bodenplatte des Kühlers unangemessen. Auch die Tatsache, dass neben der im Voraus aufgetragenen Wärmeleitpaste kein Ersatz im Lieferumfang enthalten ist, stört angesichts der schlechteren Ergebnisse mit der Referenz-Wärmeleitpaste Arctic MX-2.

Nur die Lautstärke spricht für den Preis

Deutlich bessere Kühlleistung können Kunden mit dem Arctic Liquid Freezer 240 für knapp 70 Euro bekommen. Die Captain EX ist für Anwender geeignet, die entweder an der auffälligen Optik Gefallen finden oder eine sehr leise AiO wünschen. Aus reiner Leistungssicht kann die Captain EX nicht empfohlen werden – dazu ist der Preis zu hoch angesetzt. Denn mit leisem Betrieb im Leerlauf und ähnlicher Kühlleistung bei geringerem Schalldruck unter Last kann der Noctua NH-D15 für etwa 85 Euro aufwarten.

Aktuell ist die Captain EX noch nicht erhältlich. Nach Rücksprache mit Deepcool soll die Kühlung ab Mitte Juni in Europa verfügbar sein. Dann wird sich auch zeigen, ob und wie sehr die Preisempfehlung des Herstellers vom Markt unterboten und die Kühlung damit preislich attraktiver wird.

Deepcool Captain EX (240)
Produktgruppe AiO-Kühlungen, 02.06.2016
  • KühlleistungO
  • Lüfter++
  • Pumpe ++
  • Montage+
  • Ausstattung+
  • Pumpe bei geschlossenem Gehäuse nicht wahrnehmbar
  • Sehr leise Serienlüfter
  • Verarbeitung Bodenplatte
  • Kühlleistung mit Referenzwärmeleitpaste

Dieser Artikel war interessant, hilfreich oder beides? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung in Form deaktivierter Werbeblocker oder eines Abonnements von ComputerBase Pro. Mehr zum Thema Anzeigen auf ComputerBase.