AMD Radeon RX 480 : PCI-SIG testet Stromaufnahme über PCI Express nicht

, 62 Kommentare
AMD Radeon RX 480: PCI-SIG testet Stromaufnahme über PCI Express nicht

Wie kann es sein, dass die AMD Radeon RX 480 die Tests der PCI-SIG besteht, obwohl die Karte über den PEG-Slot mehr als die spezifizierten 75 Watt zieht? Ganz einfach: Die PCI-SIG testet die Stromaufnahme überhaupt nicht, wie Heise im Gespräch mit dem Präsidenten der PCI-SIG im Rahmen des IDF 2016 erfahren hat.

PCI-SIG-Tests ohne Messung der Stromaufnahme

Zur Veröffentlichung der ersten Tests zur AMD Radeon RX 480 war es das bestimmende Thema: der Stromverbrauch über den PEG-Slot (PCI Express for Graphics). Die PCIe-Richtlinien sehen maximal 75 Watt vor, doch von diversen Testern wurden teilweise 80 bis hin zu 90 Watt gemessen.

Mit dem Crimson 16.7.1 folgte von AMD wenige Tage später ein Stromspar-Treiber, der den Verbrauch über den PEG-Slot in den erlaubten Bereich korrigierte, dafür aber den 6-Pin-Stromstecker des Netzteils mit bis zu 93 Watt stärker belastet.

Aber wie konnte es überhaupt dazu kommen? Schließlich hatte AMDs Leiter des technischen Marketings, Robert Hallock, versichert: „Die RX 480 erfüllt die Messlatte für PCIe-Konformitätstests der PCI-SIG“. Die Antwort ist einfach: Die Tests überprüfen überhaupt nicht, wie hoch die Stromaufnahme über den PEG-Slot ist.

Keine Veränderungen für die Zukunft

Innerhalb der Konformitätstests gebe es keinen Subtest für die Stromaufnahme, erklärte Al Yanes, Präsident der PCI-SIG (Peripheral Component Interconnect Special Interest Group), gegenüber Heise. Die für den PEG-Slot spezifizierten maximal 75 Watt sind somit nur ein festgelegter Standard, dessen Einhaltung aber nicht überprüft wird.

Auch für die Zukunft gebe es keine Überlegungen, die Stromaufnahme mit in die Tests aufzunehmen, sagte Yanes. Grafikkarten mit hohem Stromverbrauch seien aus Sicht der PCI-SIG Nischenprodukte, die mehr als 700 Mitglieder der PCI-SIG seien an Low-Power-Lösungen mit ohnehin niedriger Energieaufnahme interessiert.

PCI-SIG war nicht erfreut

Laut Heise sei zwischen den Zeilen aber dennoch zu hören gewesen, dass die PCI-SIG über den hohen Verbrauch nicht erfreut war. Yanes habe betont, dass Standards dafür da seien, um auch eingehalten zu werden. Trotz bestandener Konformitätstests und des Stromspar-Treibers wird die Radeon RX 480 deshalb nicht in die Integrators List aufgenommen und darf das PCI-Express-Logo nicht tragen.