iPhone 7 : Apple-Event für den 7. September angekündigt

, 56 Kommentare
iPhone 7: Apple-Event für den 7. September angekündigt
Bild: TechCrunch

Am 7. September wird Apple neue Produkte vorstellen, wahrscheinlich das nächste iPhone, die nächste Apple Watch und vielleicht auch das neue MacBook Pro. Aus der an Redaktionen verschickten Einladung, darunter auch TechCrunch, geht das zwar nicht hervor, der September steht bei Apple üblicherweise aber für neue Smartphones.

iPhone 7 führt das bekannte Design fort

Für das iPhone 7, so wird das Smartphone in den Medien derzeit zumindest genannt, soll Apple das mit dem iPhone 6 (Plus) eingeführte und mit dem iPhone 6s (Plus) fortgesetzte Design ein weiteres Mal verwenden und nur geringfügig in Bereichen wie den Antennenlinien anpassen. Mit einem tiefen Blau soll es zudem eine neue Farbe für das Gehäuse geben.

Die größte Veränderung des iPhone 7 soll eine Dualkamera für das größere Plus-Modell werden. Was genau Apple mit den zwei Objektiven bezwecken möchte, ist bisher noch nicht bekannt. Möglich wäre wie beim Huawei P9 ein Monochrom-Sensor ohne Bayer-Matrix, auch ein optischer Zoom wäre mit dem zweiten Objektiv machbar. Das kleine iPhone 7 soll nur eine Linse besitzen.

Apple-Einladung für den 7. September
Apple-Einladung für den 7. September (Bild: TechCrunch)

Apple Watch 2 mit größerem Akku und GPS

Apples neue Smartwatch, die als Apple Watch 2 ihre Runden durch die Gerüchteküche dreht, soll äußerlich kaum verändert werden. Die Rede ist bisher primär von Veränderungen des Innenlebens. Zum einen soll das Display dünner konstruiert werden können, was wiederum Platz für einen größeren Akku schaffen würde, der vermutlich einen 36 Prozent höhere Nennladung aufweisen wird. Ob damit wirklich längere Laufzeiten erzielt werden können, ist fraglich. Durch die Integration von GPS und einem Barometer könnte auch der Energieverbrauch steigen und die Laufzeit letzten Endes gleich ausfallen. Alte Armbänder sollen für die Watch 2 weiterverwendet werden können.

Neue MacBooks mit OLED-Leiste und Thunderbolt 3

Neben neuen Smartphones und einer neuen Smartwatch könnte Apple das September-Event auch für die Vorstellung neuer Notebooks nutzen. Am wahrscheinlichsten ist ein Nachfolger des 13 Zoll großen MacBook Pro. Dafür sprechen die spekulierte baldige Verfügbarkeit von Intels Kaby-Lake-Prozessoren in den Ausbaustufen Y und U. Bisherige Leaks attestieren der neuen Generation eine dünnere Bauweise, eine OLED-Leiste für die Funktionstasten, einen Touch-ID-Sensor im An- und Aus-Schalter sowie vier USB-Typ-C-Anschlüsse, hinter denen sich Thunderbolt 3 verbergen könnte.

Neue Betriebssysteme im Anmarsch

Zeitgleich mit der Vorstellung neuer Geräte stellt Apple üblicherweise auch die finalen Versionen des jeweils genutzten Betriebssystems kostenlos zum Download bereit. In diesem Jahr sind das iOS 10, watchOS 3 und macOS 10.12 Sierra.

Die Präsentation findet am 7. September ab 19:00 Uhr deutscher Zeit statt.