Google Nexus : Fingerabdrucksensor soll Gestensteuerung erhalten

, 14 Kommentare
Google Nexus: Fingerabdrucksensor soll Gestensteuerung erhalten

Neuen Meldungen zufolge soll Google für die neuen Nexus-Smartphones eine Gestensteuerung für den Fingerabdrucksensor integrieren. Die Modelle werden höchstwahrscheinlich von HTC gefertigt und tragen die Codenamen M1 und S1.

Die neuen Informationen stammen erneut von einer unbekannten Quelle gegenüber Android Police, die bereits Render des möglichen Designs sowie Bilder eines mutmaßlich exklusiven Nexus-Launchers gezeigt haben. Die Website bezeichnet die Verlässlichkeit der Informationen als hoch. Die Animation stamme von einem der neuen Nexus-Smartphones.

Nexus: Fingerabdrucksensor mit Gesten und neuer Home-Button

Durch die Gestensteuerung soll es unter anderem möglich sein, die Benachrichtigungen mit einem Wisch von oben nach unten über den Fingerleser anzuzeigen, wie eine Animation der Geste zeigt. Ein solches Feature bietet Huawei beispielsweise bereits seit dem Ascend Mate 7 aus dem Jahr 2014 in einigen seiner Modelle. Unklar ist derzeit, ob auch die noch aktuellen Nexus-Smartphone 5X und 6P die neuen Gesten erhalten werden. Das Duo integrierte Fingerabdrucksensoren erstmals in Googles eigenen Smartphones.

Neuer Home-Button und Hinweis auf das Design

Die Animation liefert allerdings zwei weitere interessante Einblicke. Einerseits zeigt es einen neuen, an eine Blume angelehnten Home-Button in verschiedenen Farben und in neuer Form, der funktioniert, aber noch fehlerhaft sei. Der Home-Button sei laut Android Police durchaus vorhanden und nehme die Formen einer geschlossenen oder offenen Blüte an, abhängig davon, ob der Home-Button nur einmal berührt oder länger gehalten wird. Bereits vor rund eineinhalb Monaten zeigte die Seite ein Bild des neuen Home-Buttons.

Design für HTC M1 und S1
Design für HTC M1 und S1 (Bild: Android Police)

Die Entwicklervorschau von Android 7.0 Nougat enthält den neuartigen Knopf nicht. Ob der Knopf exklusiv für (die neuen) Nexus-Modelle oder grundlegend in die neue Android-Version eingepflegt wird, ist derzeit nicht bekannt. Google hatte vor rund zwei Monaten angekündigt, exklusive Features für seine Nexus-Geräte anzubieten. Sowohl der neuartige Home-Button als auch die Gesten für den Fingerabdrucksensor sind mögliche Indizien.

Neben dem Ausblick auf die Bedienelemente liefert die Animation auch einen weiteren Blick auf das mutmaßliche Design der beiden Smartphones. Diese sollen aus Aluminium bestehen und eine Glasfläche auf der Rückseite haben. Die Animation zeigt die Rückseite eines der beiden Smartphones und weist klare Parallelen zu den Gerüchten auf. Ebenfalls übereinstimmend wirkt die Farbgebung des Smartphones in der Animation. Die Gerüchte zum Design sprachen von den drei Farben Silber, Blau und Schwarz.

Google Pixel XL Google Pixel
Software:
(bei Erscheinen)
Android 7.1
Display: 5,50 Zoll
1.440 × 2.560, 534 ppi
AMOLED, Gorilla Glass 4
5,00 Zoll
1.080 × 1.920, 441 ppi
AMOLED, Gorilla Glass 4
Bedienung: Touch
Fingerabdrucksensor, Status-LED
SoC: Qualcomm Snapdragon 821
2 × Kryo, 2,15 GHz
2 × Kryo, 1,59 GHz
14 nm, 64-Bit
GPU: Adreno 530
624 MHz
RAM: 4.096 MB
LPDDR4
Speicher: 32 / 128 GB
Kamera: 12,3 MP, 2160p
Dual-LED, f/2,0, AF
Sekundär-Kamera: Nein
Frontkamera: 8,0 MP, 1080p
f/2,4, AF
GSM: GPRS + EDGE
UMTS: HSPA+
↓42,2 ↑5,76 Mbit/s
LTE: Advanced
↓600 ↑75 Mbit/s
WLAN: 802.11 a/b/g/n/ac
Wi-Fi Direct, Miracast
Bluetooth: 4.2
Ortung: A-GPS, GLONASS, BeiDou
Weitere Standards: USB 3.0 Typ C, NFC
SIM-Karte: Nano-SIM
Akku: 3.450 mAh (13,28 Wh)
fest verbaut
2.770 mAh
fest verbaut
Größe (B×H×T): 75,7 × 154,7 × 8,60 mm 69,5 × 143,8 × 8,90 mm
Schutzart: IP53
Gewicht: 168 g 143 g
Preis: ab 999 € / ab 1.109 € ab 830 € / ab 969 €