Halo 5: Forge : Karteneditor von Halo 5 ab 8. September auf dem PC

, 12 Kommentare
Halo 5: Forge: Karteneditor von Halo 5 ab 8. September auf dem PC
Bild: Microsoft

Der als „Forge: Halo 5 Guardians Edition“ angekündigte Karteneditor von Halo 5: Guardians wird ab dem 8. September kostenlos auf dem PC erhältlich sein. Voraussetzung ist wie bei allen Exklusivtiteln der Xbox-Sparte allerdings die Nutzung von Windows 10.

Wie Forza Motorsport 6 mit dem kostenlosen Apex-Ableger macht damit auch Halo mit einer im Umfang reduzierten Testversion einen ersten Schritt auf den PC, um Feedback sammeln zu können. Dies stellt Microsoft deutlich heraus: Der Titel „öffne die Tür zu neuen Möglichkeiten in Halo 5: Guardians und über den Titel hinaus“. Da bislang jedes von Microsoft in den vergangenen Monaten vorgestellte Spiel für die Xbox One und den PC veröffentlicht wurde, kann demnach davon ausgegangen werden, dass auch die Forge dazu dient, im Vorfeld von Halo 6 Spieler auf dem PC mit der Marke vertraut zu machen und die Entwickler erste Erfahrungen mit der Entwicklung von Spielen für den PC sammeln zu lassen.

Halo 5: Forge wird daher nicht nur Maus und Tastatur sowie UHD-Auflösungen unterstützen und das Erstellen eigener Karten oder Szenarien ermöglichen, sondern zudem die Möglichkeit bieten, Halo 5 zu spielen. Zur Forge gehört die Möglichkeit, eigene Matches für bis zu 16 Spieler zu erstellen oder solchen Matches über einen „Content Browser“, der sowohl die Xbox One als auch den PC abdeckt, beizutreten. Ob beide Plattformen auch zusammen die selben Szenarien spielen können, ist unklar. Zumindest heruntergeladen und modifiziert werden können Level und Szenarien aber unabhängig von der Plattform, auf der sie erstellt wurden.