PlayStation 4 Firmware 4.0 : Ordner, überarbeitetes UI und neue Schnellzugriffe

, 35 Kommentare
PlayStation 4 Firmware 4.0: Ordner, überarbeitetes UI und neue Schnellzugriffe

Sony hat einige Funktionen und Änderungen der neuen PS4 System Software bekanntgegeben. Die Version 4.0 des Betriebssystems der PlayStation 4 ermöglicht die Nutzung von Ordnern, bietet eine überarbeitete Oberfläche, veränderte Menüs und Schnellzugriffe, Trophäen offline sowie veränderte Spielerprofile.

Eine der größten Neuerungen ist die Möglichkeit, sowohl auf dem Startbildschirm als auch in der Bibliothek Ordner zur Gruppierung von Spielen und Apps zu verwenden. Die Bibliothek erhält zudem eine neue Kategorie für Käufe, die alle Inhalte des Spielers sowie Betas an denen dieser teilnahm anzeigt. Die Tabs für Spiele und Apps werden in der Folge nur Inhalte anzeigen, die auf der PlayStation installiert sind. Auch eine Suche und Filter zur Sortierung werden eingepflegt.

Neue Schnellzugriffe für das Quick Menu

Weitere Änderungen werden an der Oberfläche vorgenommen. Benachrichtigungen, der „What's New“-Tab und Icons werden überarbeitet. Auch das Schnellmenü sowie das Share-Menü erhalten Neuerungen. Das Schnellmenü, das nach langem Druck auf den PlayStation-Knopf des Controllers aufgerufen wird, bedeckt nicht mehr den gesamtem Bildschirm. Zudem erhält das Menü weitere Informationen wie den Online-Status von Freunden sowie Schnellzugriffe für unter anderem Parties und Gruppenchats.

Das neue Teilen-Menü bedeckt ebenfalls nur einen Teil des Bildschirms und merkt sich in Zukunft auch das zuletzt genutzte soziale Netzwerk. Zudem können Videos mit bis zu 140 statt 10 Sekunden Länge nun auch bei Twitter hochgeladen werden.

Trophäen offline und neue Profile

Mit der Firmware 4.0 können freigeschaltete Trophäen zudem auch ohne Internetverbindung angeschaut werden. Zudem wird auch der Inhalt einer noch versteckten Trophäe angezeigt werden können. Auch die Anzeige der Seltenheit einer Auszeichnung wird verändert. Die Profile einzelner Spieler sollen mehr Informationen auf einen Blick anzeigen, zudem lassen sich eigene Auszeichnungen aus Spielen mit anderen Spielern vergleichen. Außerdem werden Spieler Hintergrundbilder zum eigenen Profil hinzufügen können.

Bald in der Beta, mehr Funktionen später

Die neue Software soll bald für Nutzer des öffentlichen Beta-Programms verfügbar sein. Die Beta wird laut Sony über die hier genannten Funktionen verfügen, weitere sollen aber noch folgen und noch nicht in der Testphase enthalten sein. Weitere Informationen sowie der Zeitpunkt der Verfügbarkeit sollen in den kommenden Wochen folgen.