Deutsche Telekom : Prepaid-Tarife mit LTE Max und mehr Datenvolumen

, 59 Kommentare
Deutsche Telekom: Prepaid-Tarife mit LTE Max und mehr Datenvolumen

Die Deutsche Telekom legt zur IFA 2016 auch bei ihren Prepaid-Tarifen nach und schaltet für diese Kundengruppe durchweg LTE Max mit bis zu 300 Mbit/s frei. Darüber hinaus steigen die inkludierten Datenvolumina und die HotSpot Flat sowie EU-Roaming sind mit dabei, während der Preis des größten Pakets reduziert wird.

Bis zu 300 Mbit/s im Downstream, 50 Mbit/s im Upstream

Nicht nur für Postpaid-Bestands- und Neukunden von MagentaMobil und MagentaEins ist LTE Max mit bis zu 300 Mbit/s im Downstream und bis zu 50 Mbit/s im Upstream seit der IFA 2016 nutzbar, ab Oktober sollen auch Bestands- und Neukunden von dem Prepaid-Angebot MagentaMobil Start von diesen Veränderungen profitieren.

Das derzeit noch in MagentaMobil Start und die Datenpakete Data Start S, M und L aufgeteilte MagentaMobil-Start-Portfolio wird im Oktober einfach MagentaMobil Start XS, S, M und L genannt. Das kleinste Paket markiert mit 2,95 Euro im Monat den neuen Einstieg und bietet eine Telefon- und SMS-Flat in das Mobilfunknetz der Deutschen Telekom. Zusätzlich kann eine Festnetznummer angegeben werden, die kostenlos und auch ohne Guthaben angerufen werden kann. Telefonate und SMS in Fremdnetze kosten 9 Cent pro Minute respektive SMS. Die Datennutzung ist bei MagentaMobil Start XS nicht inkludiert, kann aber mit einem DayFlat-Tagespass für 99 Cent pro 24 Stunden nachgebucht werden. Für 24 Stunden stehen dann 25 MByte zur Verfügung.

MagentaMobil Start S und M mit mehr Daten als Data Start S und M

MagentaMobil Start S kostet ab Oktober 4,95 Euro im Monat und damit so viel wie bisher die Kombination aus MagentaMobil Start für 2,95 Euro und Data Start S für 2 Euro. Das Datenvolumen liegt bei 150 MByte anstatt bisher 100 MByte. MagentaMobil Start M kostet ab Oktober ebenfalls unverändert 9,95 Euro pro Monat (aktuell 2,95 Euro plus 7 Euro) und bringt ein von 500 auf 750 MByte aufgestocktes Datenvolumen mit.

Das größte Paket MagentaMobil Start L wird dauerhaft von 16,95 auf 14,95 Euro (aktuell 2,95 Euro plus 14 Euro) reduziert, bringt anders als die Tarife S und M aber auch keine Veränderungen beim inkludierten Datenvolumen mit, das auch zum Oktober bei weiterhin 1 GByte liegen wird.

Beachtet werden muss bei allen Angaben, dass diese beim Preis bereits das Gesamtpaket aus Telefonieflat und SMS-Flat in das Netz der Deutschen Telekom sowie die Datenoption beinhalten, während die noch aktuelle Website vermeintlich niedrigere Preise nennt, aber erst weiter unten die immer monatlich erhobenen 2,95 Euro für das Basispaket MagentaMobil Start aufzeigt. Die weiter oben genannten Preise gelten ausschließlich für die zu MagentaMobil Start hinzubuchbaren Datenoptionen Data Start S, M und L.

MagentaMobil Start zur IFA 2016
Monatlicher Grundpreis
XS S M L
2,95 Euro 4,95 Euro 9,95 Euro 14,95 Euro
Telefonieren
Festnetz Eine Rufnummer kostenlos, 9 Cent/Minute
Telekom-Mobilfunknetz Flat
andere Mobilfunknetze 9 Cent/Minute
SMS
Telekom-Mobilfunknetz Flat
andere Mobilfunknetze 9 Cent/SMS
Mobile Datennutzung
99 Cent/24 Stunden inklusive
Flatrate mit bis zu 300 Mbit/s
Upload mit bis zu 50 Mbit/s
LTE inklusive
Highspeed-Volumen 25 MB/24 Stunden 150 MB/Monat 750 MB/Monat 1,0 GB/Monat
Im EU-Ausland nutzbar
HotSpot-Nutzung inklusive

MagentaMobil Start M mit 20 Euro Startguthaben

Speziell für Neukunden von MagentaMobil Start M gibt es ab Oktober ein verdoppeltes Startguthaben von 20 Euro. Der einmalige Kartenpreis aller MagentaMobil-Start-Tarife beträgt 9,95 Euro und wurde bisher in allen Tarifen mit einem Startguthaben von 10 Euro gutgeschrieben. Das ist jetzt nur noch bei den Tarifen XS, S und L der Fall.

Gleiche Veränderungen für Family Card Start und Datenpakete

Bei der Family Card Start, der Prepaid-Zweitkarte für Familienmitglieder, gelten ab Oktober die gleichen neuen Tarifbedingungen. Der Grundpreis von 2,95 Euro im Monat wird hier allerdings über den Mobilfunkhauptvertrag anstatt einzeln abgerechnet. Die Konditionen und Preise der Datenoptionen sind ebenfalls die gleichen, auch der SIM-Kartenpreis und das Startguthaben sind mit 9,95 Euro und 10 Euro identisch.

An den reinen Prepaid-Datenpaketen, die weiterhin Data Start heißen werden, ändert sich lediglich, dass jetzt auch hier die Bandbreite auf 300 Mbit/s im Downstream und 50 Mbit/s im Upstream steigt, während das inkludierte Datenvolumen zusätzlich ohne Aufpreis auch im EU-Ausland verwendet werden kann. Die Datenvolumina in den Tarifen Flat S, Flat M und Flat L stagnieren jedoch bei 500 MByte, 750 MByte und 1 GByte. Die Preise bleiben ebenfalls unverändert bei 2,95 Euro, 9,95 Euro und 14,95 Euro.