Plextor M8Pe : Der NVMe-SSD‑Preistipp hat Verspätung

, 51 Kommentare
Plextor M8Pe: Der NVMe-SSD‑Preistipp hat Verspätung

Mit hoher Leistung zum niedrigen Preis hat sich die Plextor M8Pe die ComputerBase-Empfehlung verdient. Die NVMe-SSD im M.2-Format hat jedoch Verspätung. Ursprünglich sollten die Laufwerke bereits Ende August erhältlich sein. Doch jetzt gibt es einen neuen Termin.

Der Hersteller verriet auf Nachfrage, dass die M8Pe-Serie voraussichtlich erst Ende September und damit einen Monat später als geplant in Deutschland erhältlich sein wird. Als Grund für die Verzögerung wird angeführt, dass die internen Tests zur Qualitätssicherung mehr Zeit benötigen. „Das ist unsere erste NVMe-SSD und es braucht mehr Zeit, um sie in unseren Fabriken zu testen“, so Plextor.

Anfang August hatte ComputerBase als eine der ersten Redaktionen weltweit die Gelegenheit, die Plextor M8Pe in der Variante M8PeG als M.2-Modul mit Kühlkörper und 512 GByte Speicherplatz ausführlich zu testen. Das Laufwerk überzeugte mit hoher Leistung und leistete sich keine großen Schwächen, auch wenn es noch schnellere SSDs in dieser Klasse gibt. Das Gesamtpaket mit fünf Jahren Garantie und Kühler zum Kampfpreis von 228 Euro überzeugte: Für das beste Preis-Leistungs-Verhältnis gab es die ComputerBase-Empfehlung.

Plextor M8PeG
Plextor M8PeG