Auftragsfertiger : TSMCs Umsatz explodiert dank Apple iPhone 7 und Watch 2

, 20 Kommentare
Auftragsfertiger: TSMCs Umsatz explodiert dank Apple iPhone 7 und Watch 2
Bild: Apple

Mit einem Umsatzsprung von über 40 Prozent im Vergleich zum August 2015 geht der August 2016 mit einem Rekord in die Bücher von TSMC ein. Als alleiniger Auftragsfertiger für die SoCs im neuen iPhone 7 (Plus) und vermutlich auch der aktualisierten Apple Watch blickt TSMC auf die umsatzstärksten Monate des Jahres voraus.

Wenngleich Apple offiziell immer noch nicht bestätigt hat, dass TSMC die alleinige Fertigung für die neuen System on a Chip (SoC) in den Neuvorstellungen übernommen hat, sprechen alle Indizien klar dafür. Denn bereits im vergangenen Jahr war TSMC Auftragsfertiger für Apple, damals jedoch, je nach Quelle, nur mit einem Anteil von 40 bis 60 Prozent an den Apple-Produkten. Der Umsatzsprung von fast 41 Prozent von 67,04 auf 94,31 Milliarden New Taiwan Dollar (rund 3 Milliarden US-Dollar) passt als zusätzliches gewichtiges Indiz nahezu perfekt, da im gleichen Zeittraum des Vorjahres ebenfalls die Produktion für das iPhone hochgefahren wurde.

Die Aussichten für das aktuell noch laufende dritte Quartal könnten für TSMC kaum besser sein, selbst die bereits rosigen Aussichten zum Ende des zweiten Quartals könnten noch übertroffen werden. Auch im vierten Quartal dürfte der Auftragsfertiger weitere Firmenrekorde brechen, in der umsatzstärksten Zeit im Handel verkaufen sich traditionell auch die iPhones am besten.