Wirtschaft : Samsung verkauft Hälfte seiner Anteile an ASML

, 12 Kommentare
Wirtschaft: Samsung verkauft Hälfte seiner Anteile an ASML
Bild: ASML

Samsung veräußert 6,3 Millionen Aktien von ASML und halbiert damit seinen Anteil am niederländischen Fabrikausrüster von 2,9 auf 1,45 Prozent. Der Erlös soll Samsung knapp über 600 Millionen Euro in die Kassen spülen, berichtet die Nachrichtenagentur Reuters.

Samsung war vor exakt vier Jahren mit drei Prozent bei ASML eingestiegen, seinerzeit hatten mit Intel und TSMC die größten Foundrys dort bereits einen Fuß in der Tür. TSMC verkaufte seine Anteile bereits Anfang 2015 wieder, Samsung halbiert die eigenen jetzt. Laut Bloomberg soll das Geschäft am 12. September abgeschlossen sein und 681 Millionen US-Dollar (606 Mio. Euro) einbringen.

An der Zusammenarbeit zwischen beiden Unternehmen soll sich laut Samsung aber nichts ändern, an der Technik des Fabrikausrüsters kommt gerade mit Blick auf die Zukunft und die neue EUV-Lithografie keine der im Halbleitergeschäft tätigen Firmen vorbei. Samsung erklärte im Mai, die neueste Generation der EUV-Belichtungsmaschinen von ASML zu erwerben, welche im ersten Halbjahr 2017 in den eigenen Fabriken installiert werden sollen.