Sony Xperia XZs: Neuauflage des Xperia XZ mit 960-FPS-Kamera

Nicolas La Rocco 12 Kommentare
Sony Xperia XZs: Neuauflage des Xperia XZ mit 960-FPS-Kamera
Bild: Sony

Sony legt das Xperia XZ zum MWC 2017 neu auf. In der Variante Xperia XZs erhält es die Kamera des neuen Flaggschiffes Xperia XZ Premium, nutzt davon abgesehen aber weiterhin die Komponenten des Xperia XZ. Die Preisempfehlung liegt bei 649 Euro.

960-FPS-Zeitlupe eine Preisklasse tiefer

Wer die 960-FPS-Kamera des neuen Xperia XZ Premium in einem kleineren Gerät für weniger Geld erstehen möchte, hat diese Option mit dem neuen Xperia XZs. Auch hier verbaut Sony den neuen dreilagigen CMOS-Sensor mit DRAM-Zwischenspeicher aus eigener Entwicklung, der erst vor drei Wochen vorgestellt wurde. Zeitlupenaufnahmen können mit dem Xperia XZs mit bis zu 960 Bildern pro Sekunde in Full-HD-Auflösung angefertigt werden. Der Sensor arbeitet mit 19,3 Pixel und hat eine Auslösezeit von 1/120 Sekunde. Das soll bei sich bewegenden den Rolling-Shutter-Effekt verhindern.

Vom Xperia XZ übernommene Ausstattung

Die weitere Ausstattung des Xperia XZs gleicht in vielen Bereichen dem vor einem halben Jahr zur IFA vorgestellten Xperia XZ. Das Display ist wieder 5,2 Zoll groß und löst mit 1.920 × 1.080 Pixeln auf. Neu ist der Schutz durch Gorilla Glass 5. Das 4K-HDR-Display der Premium-Variante gibt es eine Preisklasse tiefer somit nicht.

Als System-on-a-Chip kommt nach wie vor der Snapdragon 820 zum Einsatz, selbst das Upgrade auf den etwas schnelleren Snapdragon 821 spart sich Sony. In puncto Arbeitsspeicher wertet Sony das Smartphone aber auf: Jetzt stehen 4 Gigabyte LPDDR4 statt zuvor 3 Gigabyte zur Verfügung. Der interne Flash-Speicher ist 32 Gigabyte groß und lässt sich mittels microSD-Karte erweitern. Die kabelgebundene Verbindung nach Außen erfolgt über USB 3.1 Typ C statt zuvor Protokoll 2.0.

Die weiteren Spezifikationen des Smartphones stimmen eins zu eins mit denen des Xperia XZ überein. Selbst das Gehäuse ist bis auf die Nachkommastelle gleich groß und wiegt gleich viel. Beibehalten wurde die IP68-Zertifizierung, die gegen Staub und Wasser schützt.

Marktstart im April für 649 Euro

Sony will das Xperia XZs ab Anfang April in den Farben Schwarz, Weiß und Eisblau zur unverbindlichen Preisempfehlung von 649 Euro auf den deutschen Markt bringen. Die Preisempfehlung fällt damit 50 Euro niedriger als zum Marktstart des Xperia XZ aus. Als Betriebssystem ist Android 7.1 Nougat mit leichten Sony-Anpassungen vorinstalliert.

Sony Xperia XZs Sony Xperia XZ Premium Sony Xperia XZ
Software:
(bei Erscheinen)
Android 7.1 Android 6.0
Display: 5,20 Zoll
1.080 × 1.920, 424 ppi
TFT, Gorilla Glass 5
5,50 Zoll
2.160 × 3.840, 801 ppi
TFT, HDR, Gorilla Glass 5
5,20 Zoll
1.080 × 1.920, 424 ppi
TFT
Bedienung: Touch
Fingerabdrucksensor, Status-LED
SoC: Qualcomm Snapdragon 820
2 × Kryo, 2,15 GHz
2 × Kryo, 1,59 GHz
14 nm, 64-Bit
Qualcomm Snapdragon 835
4 × Kryo 280, 2,45 GHz
4 × Kryo 280, 1,90 GHz
10 nm, 64-Bit
Qualcomm Snapdragon 820
2 × Kryo, 2,15 GHz
2 × Kryo, 1,59 GHz
14 nm, 64-Bit
GPU: Adreno 530
624 MHz
Adreno 540
710 MHz
Adreno 530
624 MHz
RAM: 4.096 MB
LPDDR4
4.096 MB
LPDDR4X
3.072 MB
LPDDR4
Speicher: 32 GB (+microSD) 64 GB (+microSD) 32 GB (+microSD)
Kamera: 19,0 MP, 2160p
LED, AF
23,0 MP, 2160p
LED, AF
Sekundär-Kamera: Nein
Frontkamera: 13,0 MP, 1080p
AF
GSM: GPRS + EDGE
UMTS: HSPA+
↓42,2 ↑5,76 Mbit/s
LTE: Advanced
↓600 ↑150 Mbit/s
Advanced Pro
↓1.000 ↑150 Mbit/s
Advanced
↓600 ↑150 Mbit/s
WLAN: 802.11 a/b/g/n/ac
Wi-Fi Direct
Bluetooth: 4.2 5.0 4.2
Ortung: A-GPS, GLONASS, BeiDou, Galileo
Weitere Standards: USB 3.1 Typ C, NFC USB 2.0 Typ C, NFC
SIM-Karte: Nano-SIM
Akku: 2.900 mAh
fest verbaut
3.230 mAh
fest verbaut
2.900 mAh
fest verbaut
Größe (B×H×T): 72,8 × 146,0 × 8,10 mm 77,0 × 156,0 × 7,90 mm 72,8 × 146,0 × 8,10 mm
Schutzart: IP68
Gewicht: 161 g 195 g 161 g
Preis: 649 € 749 € 699 €