Amazon Echo Look: Smarte Kamera mit Alexa gibt Styling-Tipps

Robert McHardy 37 Kommentare
Amazon Echo Look: Smarte Kamera mit Alexa gibt Styling-Tipps
Bild: Amazon

Amazon erweitert die Echo-Serie um eine Kamera, die sich mit Hilfe des Sprachassistenten Alexa steuern lässt und Styling-Tipps gibt. Die smarte Kamera ist vorerst exklusiv in den USA für umgerechnet rund 184 Euro erhältlich. Wie zum Start von Echo (Dot) (Test) ist eine Einladung nötig, um Echo Look bestellen zu können.

Echo Look besteht aus einer Kamera, die auf einem Standfuß mit normaler Stativhalterung montiert ist, vier LEDs, einem Mikrofon und einem Lautsprecher. Die Kamera soll den Hintergrund bei Bildern erkennen und so den Hintergrund ausblenden können. Ein Anwendungsszenario dafür sind Selbstporträts, die über den Sprachbefehl „Alexa, take a photo“ aufgenommen werden können, bei denen „das Outfit hervorstechen“ soll. Über kurze Videos lassen sich Outfits aus allen Winkeln betrachten.

Amazon Echo Look
Amazon Echo Look (Bild: Amazon)

Automatische Bewertung der Kleidung

Echo Look verfügt über die Fähigkeit, automatisiert die Kleidung des Nutzers zu bewerten und zwischen zwei Outfits zu entscheiden. Den Entscheidungen liegt maschinelles Lernen auf Basis der Daten von „Fashion-Experten“ zugrunde, die über die Zeit hinweg aufgrund der Rückmeldungen der Nutzer weiter verbessert werden sollen. Bewertet wird in Hinsicht auf Farbe, „Styling“, aktuellen Trends und wie gut die Kleidung passt.

Echo Look ist nicht nur auf die Bewertung des Outfits oder das Aufnehmen von Selbstporträts beschränkt, sondern beherrscht alles, was Echo und Echo Dot ebenfalls können. Dazu gehört das Abspielen von Musik, Stellen von Alarmen, Vorlesen von Nachrichten und interaktive Beantwortung von Fragen.

Mikrofon und Kamera lassen sich vollständig abschalten

Das Mikrofon des Echo Look ist, der Funktionsweise geschuldet, permanent aktiviert. Der Echo Look verfügt daher einen Ein-/Ausschalter, der sowohl Mikrofon als auch Kamera vollständig abschaltet. Ob Echo Look nach Europa kommt, ist noch unbekannt. Bei Echo (Dot) erfolgte der Markstart in Deutschland rund vier Monate nach den Vereinigten Staaten.