Microsoft: USB Typ C für Surface Pro und Laptop per Adapter

Jan-Frederik Timm 42 Kommentare
Microsoft: USB Typ C für Surface Pro und Laptop per Adapter

Das neue Surface Pro und der Surface Laptop verzichten trotz Modelljahr 2017 auf einen Anschluss nach USB Typ C, Microsoft sieht den Standard noch nicht so weit. Für die, die den Anschluss wollen, wird Microsoft aber einen Adapter bereitstellen – der über den proprietären Surface-Anschluss funktioniert.

Das hat Panos Panay gegenüber The Verge bekannt gegeben. Der Manager scherzt: „Wenn du USB Typ C liebst, dann liebst du auch Adapter.“ Er meint den nur mit Adaptern möglichen Anschluss der bekannten Formate wie DisplayPort oder USB Typ A an Geräten, die nur noch USB Typ C mit entsprechenden Alternate Modes oder Thunderbolt 3 unterstützen. Das Problem: Wer heute ein USB-Typ-C-Endgerät an ein Produkt der Surface-Reihe anschließen will, scheitert ebenfalls.

Daten über den Surface Connector

Abhilfe schaffen soll ein Adapter für den proprietären Anschluss von Surface Pro und Surface Laptop, der bisher nur zum Laden des Gerätes genutzt wurde. Mit dem Adapter sollen sich sowohl Daten über den Port austauschen als auch das Gerät mit einem USB-Typ-C-Netzteil laden lassen. Die Funktion könnte separat oder als Teil eines neuen Surface Dock angeboten werden.

Mini-DisplayPort oder USB Typ A gegen USB Typ C zu tauschen hätte zum jetzigen Zeitpunkt „nur einen weiteren wichtigen Anschluss gestrichen“, so Panay. Microsoft wartet ab. Auf die Möglichkeit, USB Typ C parallel anzubieten, gingen weder Panay noch The Verge ein.

Kein Preis, kein Termin

Einen Preis hat Microsoft bisher ebenso wenig genannt wie einen konkreten Veröffentlichungstermin. Wie bei der LTE-Variante des neuen Surface Pro heißt es lediglich „später im Jahr“.