Overclocking-RAM: Bestmarke für DDR4-Speicher liegt bei effektiv 5,5 GHz

Frank Meyer 31 Kommentare
Overclocking-RAM: Bestmarke für DDR4-Speicher liegt bei effektiv 5,5 GHz
Bild: G.Skill

Mit Hilfe von flüssigem Stickstoff ist es dem Übertakter Toppc abermals gelungen, eine neue Bestmarke für DDR4-RAM zu erreichen. Der Testaufbau bestand aus einem X299-Mainboard mit einer CPU der kommenden Kaby-Lake-X-Familie und einem Trident-Z-Modul von G.Skill, das final schlussendlich stabil mit effektiv 5.500 MHz lief.

5-GHz-Marke aus dem Vorjahr übertroffen

Auf einem mit Intel Core i5-6600K bestückten Z170-Mainboard von MSI stellte der Übertakter Toppc bereits im Vorjahr mit dem Erreichen der 5,0-GHz-Marke (effektiv, tatsächlich 2.501 MHz) einen neuen Höchstwert auf. Damals erfolgte der Versuch mit einem DDR4-Modul aus der Trident-Z-Serie von G.Skill mit eingestellten Timings von CL31-31-31-63, welches eine Kapazität von 4 GByte aufwies.

Trident-Z-RAM auch für 5,5 GHz

Im aktuellen Testaufbau, dessen Basis das MSI X299 Gaming Pro Carbon AC (Sockel LGA2066) kombiniert mit einem Intel Core i7-7740X mit vier Kernen bildete, kam Desktop-DIMM der Trident-Z-RGB-Serie mit 8 GByte zum Einsatz, der unter der Kennung F4-3200C14-8GVR bereits werksseitig mit scharfen Timings von CL14-14-14 eingestuft ist. So steigerte Toppc seinen eigenen Bestwert mit flüssigem Stickstoff aus dem Vorjahr um 500 MHz.

Neuer Rekord für DDR4-RAM – G.Skill Trident Z RGB läuft effektiv mit 2.750 MHz
Neuer Rekord für DDR4-RAM – G.Skill Trident Z RGB läuft effektiv mit 2.750 MHz (Bild: G.Skill)
G.Skill Trident Z RGB – DDR4-5500 als neue Bestmarke für Desktop-DIMMs
G.Skill Trident Z RGB – DDR4-5500 als neue Bestmarke für Desktop-DIMMs (Bild: G.Skill)

Mit nur einem CPU-Kern des Engineering Sample und Latenzen von CL21-31-31-63-2 konnte Toppc laut den auf HWbot veröffentlichten Ergebnissen die tatsächliche DDR4-Taktfrequenz von 2.750 MHz schlussendlich erreichen. Die für den neuen Rekord beim RAM-OC benötigten Spannungen sind hingegen nicht ersichtlich.

DDR4-4800 bereits im Dual-Channel-Modus lauffähig

Ohne besondere Kühlung hat G.Skill auf der Computex 2017 erste Prototypen im Dual-Channel-Modus mit einer Geschwindigkeit von 4.800 MHz gezeigt Im Handel sind solche RAM-Kits aktuell noch nicht zu finden. Die derzeitigen Spitzenmodelle bieten Corsair und G.Skill mit Taktungen bis hoch zu 4.266 MHz, die als Dual-Channel-Kits mit 8 GByte und 16 GByte ab 200 Euro respektive ab 236 Euro angeboten werden.