Huawei: Mobile Cloud mit kostenlosen 5 GB auf Servern in der EU

Jan-Frederik Timm 16 Kommentare
Huawei: Mobile Cloud mit kostenlosen 5 GB auf Servern in der EU

Huawei wird Käufern ausgewählter Smartphones des Konzerns mit der Mobile Cloud in Zukunft die Möglichkeit bieten, alle aufgenommenen Fotos, Videos und Dokumente automatisch in der Cloud zu speichern oder dort Backups aller Daten und Einstellungen abzulegen. 5 GB Speicherplatz gibt es kostenlos. Die Server stehen in der EU.

Angebot erinnert an Apple iCloud

Das Angebot erinnert an Apples iCloud, in der jeder Apple-Nutzer ebenfalls 5 GB freien Speicherplatz erhält, um Daten von seinen mobilen Endgeräten zu speichern oder Backups abzulegen. Auf Wunsch können die Daten zwischen Endgeräten auch synchronisiert werden. Fotos von einem Smartphone stehen dann auch auf dem anderen zur Verfügung. Das betrifft ebenso Kontakte, Kalender, WLAN-Zugangsdaten und Notizen.

Beim Wechsel von einem auf das andere Smartphone mit Huawei-Mobile-Cloud-Unterstützung können die Daten darüber hinaus einfach über das Internet übernommen werden. Wie bei Apple wird es auch bei Huawei möglich sein, über die Domain cloud.huawei.com im Browser auf die Cloud zuzugreifen, um Bilder auch abseits der kompatiblen Smartphones betrachten zu können.

Die Server stehen in der EU

Alle Dateien und Fotos werden auf EU-Servern gespeichert und wir arbeiten mit lokalen Rechts-, Sicherheits- und Datenschutzexperten-Teams zusammen, damit Verbraucher ihre Daten in guten Händen wissen“, stellt Walter Ji, Präsident des Endkundengeschäftes in Europa, ein wesentliches Alleinstellungsmerkmal der Cloud von Huawei heraus. Bei Apples iCloud findet die Speicherung in den USA statt. Rechenzentren in Irland und Dänemark sind bisher lediglich geplant.

Erste Updates für P10, P10 Plus, P10 Lite und Nova 2

Huawei integriert die Cloud fest im Betriebssystem, nicht per App. Smartphones müssen damit allerdings explizit unterstützt werden. Bereits heute will Huawei mit der Auslieferung der Updates für die Smartphones P10 und P10 Plus (Test) beginnen, die Verteilung erfolge allerdings „nach und nach“. Das P10 Lite soll ab dem 28. September, das Nova 2 (Test) ab dem 30. September ein Update erhalten.

Die Huawei Mobile Cloud wird zuerst in Deutschland, Italien, Frankreich, Spanien, Großbritannien, den Niederlanden, Finnland und Polen verfügbar sein – weitere Märkte sollen aber folgen. Zu weiteren Smartphones äußert sich Huawei hingegen nicht.