Blizzcon 2017: StarCraft 2 wird großteils Free-to-Play

Michael Günsch 87 Kommentare
Blizzcon 2017: StarCraft 2 wird großteils Free-to-Play
Bild: Blizzard

Zum Auftakt der Blizzcon 2017 hat Blizzard einige Neuigkeiten zu einem etablierten Titel im Gepäck. Das Strategiespiel StarCraft 2 (Test) soll ab dem 14. November größtenteils kostenlos spielbar sein. Free-to-Play gilt aber nicht allumfassend.

Einzelspielerkampagne aus Wings of Liberty gratis für alle

Nur die ursprüngliche Einzelspielerkampagne Wings of Liberty aus dem Jahr 2010 wird dann kostenlos für jedermann spielbar sein. Die danach erschienenen Kampagnen respektive Erweiterungen Heart of the Swarm (Test), Legacy of the Void und Nova Covert Ops sollen dagegen künftig zum Preis von je 14,99 US-Dollar einzeln oder zusammen im Sparpaket zu 39,99 US-Dollar erhältlich sein. Wer bis zum 31. Oktober bereits eine der drei Erweiterungen erworben hat, soll ein Dankeschön in Form eines exklusiven Ghost-Skins sowie drei neuen Spielerporträts erhalten.

Hearts of the Swarm kurzzeitig als Zugabe

Wer Wings of Liberty bereits besitzt, aber noch nicht Hearts of the Swarm in der Sammlung hat, soll für begrenzte Zeit die erste Erweiterung gratis bekommen. Hierfür müsse sich der Spieler zwischen dem 8. November und dem 8. Dezember im Spiel einloggen.

Alle Einheiten im kostenlosen Mehrspielermodus

Kostenlosen Zugriff auf alle Einheiten inklusive jener aus den Erweiterungen soll es dagegen im Mehrspielermodus geben. Um den Zugang zum „ranked multiplayer ladder“ mit allen Einheiten permanent freizuschalten, müssen allerdings 10 First Wins of the Day in nicht gewerteten Gefechten (unranked) oder in Matches gegen Computergegner (versus A.I.) erzielt werden. Dies sei eine Maßnahme, um die „Qualität und Integrität der ranked experience“ zu wahren.

Level-Limit für Gratis-Commander

Die Commander für den mit der zweiten Erweiterung Legacy of the Void eingeführten 2-Spieler-Koop-Modus sollen ab dem 14. November ebenso kostenlos zur Verfügung stehen. Allerdings sind nur die Commander Raynor, Kerrigan und Artanis in vollem Umfang gratis. Alle anderen und nachfolgenden Commander sind nur bis Level 5 spielbar.

Premiuminhalte und Mikrotransaktionen

Für Einnahmen sollen neben den Erweiterungen Zusatzinhalte sorgen. Die Rede ist von Announcer Packs, speziellen Skins und eben den neuen Co-Op-Kommandanten, die nach Level 5 Geld kosten. Zudem soll der Kauf eines War Chest den unmittelbaren Zugang zum „Ranked Play“ ermöglichen – dies läuft der oben erwähnten Maßnahme zum Qualitätserhalt zu wider.

Blizzard meint, dass Free-to-Play bei StarCraft 2 genau dies bedeutet:

We know “free-to-play” can mean a lot of things for different games, but we’re here to assure you that when we say that we’re making StarCraft II free-to-play, we really mean it.