Intel: Notebook-Hersteller schalten Management Engine ab

Ferdinand Thommes 54 Kommentare
Intel: Notebook-Hersteller schalten Management Engine ab
Bild: Intel

In den letzten Tagen meldeten zwei Notebook-Hersteller, dass sie die umstrittene Intel ME auf Notebooks abschalten werden. Linux-Notebook-Hersteller System 76 will eine eigene Firmware verteilen um dies zu erreichen. Dell bietet drei seiner Geräte auch mit abgeschalteter ME an.

Intels Management Engine (ME) macht in letzter Zeit mehr Schlagzeilen als es dem Halbleiterhersteller aus Santa Clara im Silicon Valley recht sein kann. Nachdem das Unternehmen kürzlich zum zweiten Mal in diesem Jahr Sicherheitslücken in der ME eingestehen musste, tauchen vermehrt Meldungen von Notebook-Herstellern auf, die die ME für ihre Kunden abschalten.

Den Anfang machte im Oktober der Linux-Notebook-Ausrüster Purism, der für seine Notebooks einen Weg fand, die ME abzuschalten. Vor wenigen Tagen verkündete Linux-Notebook-Ausrüster System 76 das gleiche Vorhaben. Allerdings will System 76 nicht nur neu ausgelieferte Notebooks mit abgeschalteter ME ausliefern, sondern Kunden, die bereits ein Notebook von System 76 besitzen, eine Firmware zur Verfügung stellen, die die ME deaktiviert.

Diese Firmware soll sukzessive automatisch an die Kunden ausgeliefert werden. Eine E-Mail informiert den Kunden darüber, sodass dieser die Firmware aufspielen kann. Dazu muss beim Kunden ein Treiber von System 76 sowie eines der Betriebssysteme Ubuntu 16.04 LTS, Ubuntu 17.04, Ubuntu 17.10, Pop!_OS 17.10 oder ein Ubuntu-Derivat installiert sein. Der Hersteller arbeitet daran, diese Beschränkungen bald aufheben zu können. Auch für die PCs des Herstellers wird eine entsprechende Firmware zur Verfügung gestellt.

Dell Konfigurationsdialog
Dell Konfigurationsdialog

Jetzt gesellt sich auch Computer-Hersteller Dell dazu und bietet zunächst drei Geräte mit abgeschalteter ME an. Es handelt sich um die Notebooks Dell Latitude 14 Rugged und Dell Latitude 15 E5570 sowie um das Tablet Dell Latitude 12 Rugged. Bei diesen Geräten bietet die Konfiguration im Web-Shop eine Rubrik System Management mit der Option, das Gerät mit deaktivierter ME zu ordern.