News Intel: Notebook-Hersteller schalten Management Engine ab

Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
717
#2
Gute Idee, aber funktioniert das auch mit Notebooks, die mit Windows angeboten werden oder muss es zwingend Linux sein?
 
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
956
#3
So weit ich es verstanden habe, da Dell ja jetzt "mit macht", wohl auch bei Windows-NBs.
Ob das allerdings nachträglich über ein Update auch noch gemacht werden kann, oder aber nur ab Werk, erschließt sich mir auch nicht.

Gruß

9pinking
 
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
189
#4
Sehr geil, dass man als Nutzer jetzt auch noch dafür zusätzlich bezahlen soll, ein sicheres System nutzen zu dürfen. Zeigt, dass es Dell Scheißegal ist, ob seine Kunden Sicherheitsproblemen ausgesetzt sind, Hauptsache man kann sie abschöpfen.
 
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
3.201
#5
Sehr geil, dass man als Nutzer jetzt auch noch dafür zusätzlich bezahlen soll, ein sicheres System nutzen zu dürfen. Zeigt, dass es Dell Scheißegal ist, ob seine Kunden Sicherheitsproblemen ausgesetzt sind, Hauptsache man kann sie abschöpfen.
Wie kommst du da drauf? Der Screenshot vom Shop zeigt "included in price" also ohne Aufschlag.
 
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
3.201
#7
Gut zu wissen das hier die Screenshots getauscht wurden wohl
 
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
4.232
#8
Eine Erklärung was die ME überhaupt macht, wäre ganz sinnvoll gewesen.
 

uwae

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
537
#9
Sehr schön :)

Die ME telefoniert nach Hause. Oder bietet, so wie ich das verstanden habe, da sie ziemlich eigenständig läuft, Möglichkeiten, die jemand nutzen kann, damit dein PC nach Hause telefoniert. Quasi unabhängig davon, was du im eigentlichen OS machst, oder installiert hast.
 

gaelic

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
493
#10
Eine Erklärung was die ME überhaupt macht, wäre ganz sinnvoll gewesen.
Für ME schraubt Intel extra Chips (schwache, stromsparende x86) auf die Mainboards und darauf läuft ein angepasstes Unix (minix) komplett separat vom restlichen System, hat aber Zugriff auf die komplette Hardware, von Netzwerk hin zu Keyboard und USB. ME lauscht auf jeden Fall immer mit was sich im System so tut, besonders im Netzwerk. Und damit hat man von außen, egal welches OS am System läuft, Zugriff auf eigentlich alles, natürlich nur zu "Management Zwecken".
AMD implementiert analog ebenfalls so eine OS/HW Kombi.
 

fethomm

Redakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Okt. 2012
Beiträge
2.595
#11
So weit ich es verstanden habe, da Dell ja jetzt "mit macht", wohl auch bei Windows-NBs.
Ob das allerdings nachträglich über ein Update auch noch gemacht werden kann, oder aber nur ab Werk, erschließt sich mir auch nicht.

Gruß

9pinking
Bei den beiden Dell-Notebooks gibt es die Option zum Abschalten für Windows und Linux. Der einzige, der das bisher auch für bereits gekaufte Notebooks anbietet ist System76. Die verkaufen halt nur mit Linux. Aber wenn Dell das schon anbietet, dann werden bestimmt weitere nachziehen.
Ergänzung ()

Wie kommst du da drauf? Der Screenshot vom Shop zeigt "included in price" also ohne Aufschlag.
Bei den anderen beiden kostet es ein paar Dollar.
 
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
231
#12
In letzter Zeit häufen sich hier auf CB die Artikel, in dennen ein "Nicht-Insider" keine Ahnung hat worum es geht :rolleyes:

ME sagt mir garnichts und eine Erklärung im Artikel wäre schön gewesen - danke hier an das Forum wo die fehlenden Informationen nachgereicht wurden!
 

B34thOven

Cadet 3rd Year
Dabei seit
März 2008
Beiträge
44
#13

DavidMay

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
76
#14
Vom Titel und vom Anreißertext könnte man meinen, dass sich jemand von den größeren Notebook-Herstellern gegen die ME entschieden hätte. Von beiden genannten Herstellern habe ich noch nie was gehört. Wenn das Dell, Asus, Apple etc. sowas macht, hätte das Gewicht und könnte auch gut erwähnt werden. Aber der Fokus lag ja auf den zwei anderen Herstellern.

Wenn es nun zwei kleine Hersteller sind, sollte man da durch den Titel eine besonders hohe Reichweite bzw. Tragweite dieser Aktion suggerieren?
 
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
2.067
#15
Eine Erklärung was die ME überhaupt macht, wäre ganz sinnvoll gewesen.
In letzter Zeit häufen sich hier auf CB die Artikel, in dennen ein "Nicht-Insider" keine Ahnung hat worum es geht :rolleyes:

ME sagt mir garnichts und eine Erklärung im Artikel wäre schön gewesen - danke hier an das Forum wo die fehlenden Informationen nachgereicht wurden!
Nur mal so, wer auf einen Artikel klickt ohne zu wissen, worum es geht, kann doch wohl gerade den Verlinkungen im Text folgen. Vom Artikel zum nächsten CB Artikel zum Wikipedia Eintrag sind es zwei Klicks.

Ins Forum zu gehen und einen Kommentar zu verfassen, dauert fast schon länger.
 

Herdware

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
12.549
#16
ME sagt mir garnichts und eine Erklärung im Artikel wäre schön gewesen - danke hier an das Forum wo die fehlenden Informationen nachgereicht wurden!
In Artikel selbst ist allerdings auch ein älterer CB-Artikel verlinkt, der sich mit der Thematik befasst und wiederum auf weitere Artikel und auch den Wikipedia-Artikel mit der Erklärung der ME verlinkt. (Der ursprüngliche CB-Artikel ist von Sebtember.)
Man kann sich also auch selbst nachträglich "aufschlauen", wenn man erst jetzt auf dieses Thema aufmerksam geworden ist.
(Edit: v_ossi war schneller.)

Bei mir selbst ist laut Intel-Test-Tool mein kleiner Aplollo-Lake-HTPC betroffen. Da muss ich jetzt abwarten, ob vom Mainboardhersteller (Asrock) ein BIOS-Update mit Fix kommt. :(
 

Rhoxx

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
591
#17
wtf?
Und welchen Zweck hat das Ganze? Dass ein Intel-Techniker deinen PC repariert? Wird das echt angeboten?
Höre jetzt das erste Mal davon und damit steht es endgültig fest: kein Intel-System mehr für mich. Außer, es gibt einen Hardware-Switch zum Abschalten.
Wo und in welcher Form wird das bei AMD angeboten/implementiert?
 

Numrollen

Lt. Commander
Dabei seit
März 2008
Beiträge
1.484
#19
Intel ME kann für System Admins in Firmen benutzt werden um im Bios rumzuschrauben aus der Ferne. Bei 1000 PCs aufwärts läuft man nicht rum und klickert an jedem PC dran rum.
Allerdings kenne ich niemand der das nutzt. Man benutzen wenn dann vom Hersteller (HP/DELL/Lenovo/...) angebotete Tools die man auf PC ausliefert. Beim z.B. Neuboot werden dann die gewünschten Aktionen durchführen...
 

fethomm

Redakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Okt. 2012
Beiträge
2.595
#20
In letzter Zeit häufen sich hier auf CB die Artikel, in dennen ein "Nicht-Insider" keine Ahnung hat worum es geht :rolleyes:

ME sagt mir garnichts und eine Erklärung im Artikel wäre schön gewesen - danke hier an das Forum wo die fehlenden Informationen nachgereicht wurden!
Es ist ja nicht der erste Artikel zu ME auf dieser Plattform. Da kann der geneigte Leser auch mal kurz eine Suche starten. Dann muss ich nicht ständig Grundlagen wiederholen.
 
Top