Scythe Kotetsu Mark II: Flacher Tower-Kühler bietet wenig Problempotential

Max Doll 22 Kommentare
Scythe Kotetsu Mark II: Flacher Tower-Kühler bietet wenig Problempotential
Bild: Scythe

Scythe überarbeitet den 2013 eingeführten Kotetsu. Der Tower-Kühler wird in der zweiten Generation nur moderat überarbeitet: Nach vier Jahren wurden der Lüfter aktualisiert und die Ausrichtung des Lamellenkörpers verändert.

Wie viele aktuelle Tower-Kühler werden die Lamellen nun asymmetrisch über dem Prozessor platziert. Der Überstand beträgt jetzt 41 und 51 Millimeter. Diese Ausrichtung verhindert auf kompakten ITX-Hauptplatinen abhängig von der Position des Prozessorsockels, dass der PCIe-Slot durch den Kühler blockiert wird. Zugleich wird der Kühlturm auch in der anderen Dimension leicht versetzt, um der Installation von Speichermodulen mit hohem Kühlkörper nicht im Wege zu stehen.

Flach für Budget-Gehäuse

Mit einer Höhe von 154 Millimetern passt der CPU-Kühler darüber hinaus auch in Tower-Gehäuse der unteren Preisklasse, die oftmals nur eine maximale Höhe von 155 Millimetern erlauben. Unverändert übernommen wurden vier 6-mm-Heatpipes zur Wärmeübertragung, die nun vernickelt sind, sowie die Form der Aluminiumlamellen mit variierenden Abständen. Auf diese Weise soll die Leistung über das Drehzahlband des Lüfters hinweg verbessert werden.

Belüftet werden die Lamellen nicht mehr von einem Lüfter der GlideStream-Serie, sondern von einem Kaze Flex 120 PWM, der per PWM-Steuersignal geregelt werden kann. Den Drehzahlbereich hat Scythe im Zuge des Modellwechsels nach unten verschoben, er liegt nun zwischen 300 und 1.300 U/Min. Neu ist darüber hinaus die Entkopplung des Lüfters, die über Gummielemente an den Ecken des Lüfterrahmens erfolgt.

Unterstützung für alle Sockel

Ebenfalls auf den aktuellen Stand gebracht wurde das Montagematerial. Die dritte Version des „Hyper Precision Mounting Systems“ soll sich einfacher installieren lassen und unterstützt zusätzlich die Sockel LGA 2066 von Intel und AM4 von AMD.

Der Kotetsu Mark II ist im Handel bereits zur Preisempfehlung von knapp 35 Euro verfügbar und damit gegenwärtig rund vier Euro teurer als sein Vorgänger.

Scythe Kotetsu Mark II Scythe Kotetsu
Bauform: Tower
Größe (L × B × H): 58 × 130 × 154 mm (ohne Lüfter)
83 × 130 × 154 mm (mit Lüfter)
58 × 130 × 160 mm (ohne Lüfter)
Gewicht: 645 g (mit Lüfter) 480 g (ohne Lüfter)
Heatpipes: Kupfer (vernickelt), 4 × ?
Kupferbasis (vernickelt)
Kupfer, 4 × 4 mm (Ø)
Kupferbasis (vernickelt)
Lamellen: Aluminium, ?
Abstand: ?
Kühler-Montage: Zweistufige Halterung mit Rückplatte
Lüfter (Modell 1): 1 × 120 × 120 × 27,0 mm
Öldruck Lager
300 – 1.200 U/min
28,2 – 86,9 m³/h
0,1 – 1,1 H²O
4,0 – 24,9 dBA
4-Pin-PWM
1 × 120 × 120 × 25,0 mm
Gleitlager
400 – 1.400 U/min
35,2 – 134,0 m³/h
0,1 – 1,6 H²O
5,3 – 28,0 dBA
4-Pin-PWM
Lüfter (Modell 2):
Lüfter-Montage: Befestigung: Drahtbügel
Entkopplung: Lüfterrahmen
Befestigung: Drahtbügel
Entkopplung: Keine
Kompatibilität: AMD: Sockel FM2(+)/FM1/AM3(+)/AM2(+)/AM4
Intel: LGA 2066/2011/1366/115x/775
AMD: Sockel FM2(+)/FM1/AM3(+)/AM2(+)AM1?
Intel: LGA 2011/1366/115x/775
Preis: ab 33 € ab 34 €