Sharkoon Shark Force Pro: Spielemaus mit Unterboden-LEDs für 20 Euro

Max Doll 34 Kommentare
Sharkoon Shark Force Pro: Spielemaus mit Unterboden-LEDs für 20 Euro
Bild: Sharkoon

Im unteren Preisbereich platziert Sharkoon die neue Shark Force Pro. Die Spielemaus wartet zu einer Preisempfehlung von knapp 20 Euro mit bunten Akzentfarben, einer Unterbodenbeleuchtung und einem Pixart-Sensor mit maximal 3.200 dpi auf.

Trotz symmetrischem Mauskörper eignet sich die Shark Force Pro aufgrund ihres Layouts nur für Rechtshänder: Seitentasten sind nur an einer Flanke vorhanden. Eine gummierte Oberfläche des Mausrückens und der Tasten soll für Griffigkeit sorgen. Ins Auge sticht bei der Gestaltung zuvorderst das farbige Mittelelement, das abhängig von der erworbenen Version der Maus in Rot, Schwarz, Grün, Weiß oder Orange ausgeführt wird. In der gleichen Farbe wird zudem die Unterseite des Nagers beleuchtet. Ausgenommen von dieser Regel ist die schwarze Variante, die über blaue LEDs verfügt.

Bewegungen werden von einem optischen Sensor erfasst. Der PixArt PAW3307DL-THST der Shark Force Pro kommt auch in anderen Budget-Mäusen, etwa von Cougar, zum Einsatz und tastet den Untergrund in vier Stufen von 400, 1.200, 2.400 und 3.200 dpi ab. Die gewählte Abtastrate wird über die Helligkeit des Sharkoon-Logos auf dem Mausrücken visualisiert.

Die Shark Force Pro ist bereits in allen Farbvarianten bei Online-Händlern zur Preisempfehlung des Herstellers ab Lager verfügbar.

Sharkoon Shark Force Pro
Ergonomie: Rechtshändig
Sensor: PixArt PAW-3307
Lift-Off-Distance: 1,5 mm
Auflösung: 400 – 3.200 dpi
4 Stufen
Geschwindigkeit: ?
Beschleunigung: ?
Abtastrate: ?
Primärtaster: Omron-Taster, 3 mio. Klicks
Anzahl Tasten: 6
Linkseitig: 2
Sondertasten: dpi-Umschalter
Software:
Beleuchtung: Farbe: Blau
dpi-Indikator
Gehäuse: 125 × 67 × 39 mm
Gewicht: 97 Gramm (o. Kabel)
Anschluss: USB 2.0, 1,80 m
Preis: 20 €