Dell Portable TB3 SSD: 2.650 MB/s für die Hosentasche

Michael Günsch 20 Kommentare
Dell Portable TB3 SSD: 2.650 MB/s für die Hosentasche
Bild: Dell

Ein externer Datenträger mit 2.650 MB/s für die Hosentasche? Genau das liefert Dell mit der Portable Thunderbolt 3 SSD. Damit ist sie wohl die schnellste externe SSD der Welt in so einem kompakten Format. Die hohe Datenrate wird mit PCIe intern und Thunderbolt 3 extern möglich.

LaCie ist noch schneller aber fast doppelt so groß

In puncto Geschwindigkeit muss sich die Dell Portable Thunderbolt 3 SSD, so der etwas sperrige Name, zwar der LaCie Bolt³ mit bis zu 2.800 MB/s geschlagen geben. Doch fällt diese mit 203 × 115 × 25 mm (L×B×H) weitaus größer aus. Dells Thunderbolt-SSD misst dagegen nur 98,8 × 48 × 19 mm (L×B×H) und ist somit weniger als halb so lang und halb so breit und zudem noch etwas flacher. Auch das ähnlich schnelle Sonnet Fusion Thunderbolt 3 PCIe Flash Drive ist weitaus sperriger.

2.650 MB/s über Thunderbolt 3

Was genau im Inneren steckt, ist der Redaktion noch nicht bekannt. Doch ist eine PCIe-SSD im M.2-Formfaktor mit PCIe-3.0-x4-Schnittstelle sehr wahrscheinlich – Lösungen mit entsprechender Leistung gibt es von diversen Herstellern. 2.650 MB/s, womit die maximale sequenzielle Leserate gemeint sein dürfte, erfordern eine schnelle externe Anbindung. USB 3.1 mit seinen maximal 10 Gbit/s genügt dafür nicht. Thunderbolt 3 mit seinen 40 Gbit/s hat dagegen sogar noch Luft nach oben. Als Anschlusstyp wird damit zwangsläufig der neue USB-C-Stecker genutzt.

Mit 500 GB und 1.000 GByte ab Ende Februar

Die Dell Portable Thunderbolt 3 SSD wird in zwei Varianten angeboten: Das Modell SD1-T0500 bietet 500 GByte Speicherplatz, die Variante SD1-T1000 erlaubt das Speichern von 1 TByte Nutzdaten.

In den USA erfolgt der Verkaufsstart am 28. Februar zu Preisen von 439 US-Dollar und 799 US-Dollar. In Deutschland soll die Portable Thunderbolt 3 SSD ebenfalls Ende Februar verfügbar sein, die Preise sollen dann bekannt gegeben werden.