Nokia 6 (2018): Kompaktere Evolution mit Snapdragon 630

Mahir Kulalic 68 Kommentare
Nokia 6 (2018): Kompaktere Evolution mit Snapdragon 630
Bild: HMD Global

HMD Global hat mit dem Nokia 6 (2018) die zweite Generation an neuen Smartphones von Nokia mit Android vorgestellt. Das Modell folgt fast genau ein Jahr auf die Vorstellung des ersten Nokia 6. Das neue Modell setzt auf einen modernen SoC und überarbeitetes Äußeres, erinnert in weiten Teilen aber an das Original.

Kompaktere Maße, Fingerabdrucksensor hinten

Der Bildschirm des neuen Nokia 6 ist weiterhin 5,5 Zoll groß, auch die Auflösung ist mit Full HD identisch zum Vorgänger. Geschützt wird das Display von Corning Gorilla Glass 3. Anders als beim Vorgänger setzt das Smartphone nicht mehr auf Hardware-Tasten unterhalb des Displays, sondern auf On-Screen-Tasten. Der Fingerabdrucksensor, der vormals im Home-Button integriert war, wandert daher unter die Hauptkamera auf die Rückseite. Aufgrund des überarbeiteten Gehäuses ist das neue Nokia 6 kompakter als zuvor, was vor allem durch fünf Millimeter weniger Höhe auffällt.

Kamera-Daten identisch zum Vorgänger

Diese löst wie bereits beim Vorgänger mit 16 Megapixel auf, auch die Blende von f/2.0 sowie die Pixelgröße von 1µm sind identisch. Gleiches gilt für die Frontkamera, die weiterhin mit acht Megapixel auflöst und einen Winkel von 84 Grad bietet. Dank der neuen Hardware unter der Haube können aber Videos in UHD-Auflösung aufgezeichnet werden.

Snadragon 630 und (noch) Android 7.1.1

Für Vortrieb sorgt anstelle des bereits zur Vorstellung des Vorgängers betagten Snapdragon 430 die neue Snapdragon 630 Mobile Platform von Qualcomm. Dazu gehören wie im Vorjahresmodell acht Cortex-A53-Kerne mit maximal 2,2 GHz Taktfrequenz sowie eine Adreno 508 als GPU, die Fertigung ist mit 14 nm allerdings deutlich moderner und ermöglicht einen effizienteren Betrieb. Unterstützt wird das SoC von vier GByte LPDDR4-Arbeitsspeicher. Der interne Speicher ist wahlweise 32 oder 64 GByte groß, setzt auf eMMC 5.1 und kann per microSD um bis zu 128 GByte erweitert werden. Ebenfalls neu an Bord sind Bluetooth 5.0 und nicht näher spezifizierter USB Typ C, entfallen ist hingegen NFC.

Ausgeliefert wird das Nokia 6 noch mit Android 7.1.1, ein Update auf Android 8.0 Oreo (Test) ist auf der Webseite aber bereits angekündigt. Ebenso betont HMD Global erneut die monatlichen Sicherheitspatches. Auf der chinesischen Version, die auf den Bildern zu sehen ist, ist die Oberfläche anders als auf den westlichen Versionen, bei denen HMD auf ein weitgehend unverändertes Stock Android setzt.

Preise und Verfügbarkeit

Angekündigt wurde das neue Nokia 6 wie der Vorgänger aktuell nur für den chinesischen Markt. Die Preise belaufen sich auf 1.499 Yuan (circa 191 Euro) für die 32 GByte-Version und auf 1.699 Yuan (circa 216 Euro) für die Variante mit doppeltem Speicher. Verkaufsstart in China ist der 10. Januar, nach Europa könnte es das Smartphone in Kürze schaffen. Wie im letzten Jahr ist eine Ankündigung auf dem Mobile World Congress, der Ende Februar in Barcelona stattfindet, denkbar.

Nokia 6 (2018) Nokia 6
Software:
(bei Erscheinen)
Android 7.1
Display: 5,50 Zoll
1.080 × 1.920, 401 ppi
IPS, Gorilla Glass 3
5,50 Zoll
1.080 × 1.920, 401 ppi
IPS
Bedienung: Touch, Fingerabdrucksensor
SoC: Qualcomm Snapdragon 630
8 × Cortex-A53, 2,20 GHz
14 nm, 64-Bit
Qualcomm Snapdragon 430
8 × Cortex-A53
28 nm, 64-Bit
GPU: Adreno 508 Adreno 505
RAM: 4.096 MB
LPDDR4
3.072 MB
Variante
4.096 MB
Speicher: 32 / 64 GB (+microSD) 32 / 64 GB (+microSD)
Kamera: 16,0 MP, 2160p
Dual-LED, f/2,0, AF
16,0 MP
Dual-LED, f/2,0, AF
Sekundär-Kamera: Nein
Tertiär-Kamera: Nein
Frontkamera: 8,0 MP
f/2,0
8,0 MP
f/2,0, AF
Sekundär-Frontkamera: Nein
GSM: GPRS + EDGE
UMTS: Ja
LTE: Ja
↓150 ↑50 Mbit/s
WLAN: 802.11 a/b/g/n
Bluetooth: 5.0 4.1
Ortung: A-GPS, GLONASS, BeiDou A-GPS
Weitere Standards: USB Typ C Micro-USB 2.0, NFC
SIM-Karte:
Variante
Dual-SIM
Akku: 3.000 mAh
fest verbaut
Größe (B×H×T): 75,8 × 148,8 × 8,60 mm 75,8 × 8,4 × 154,00 mm
Schutzart:
Gewicht: ?
Preis: 229 € / 299 € / –