Call of Duty: Dieses Jahr wird Black Ops fortgesetzt Notiz

Max Doll 62 Kommentare
Call of Duty: Dieses Jahr wird Black Ops fortgesetzt

In diesem Jahr wird Call of Duty mit dem vierten Teil von Black Ops in die Sci-Fi-Zukunft zurückkehren. Entsprechende Gerüchte aus den vergangenen Monaten haben sich durch Bestätigung von einer zweiten Seite und einem Teaser mit dem Logo des Spiels verdichtet.

Das Logo, das nicht das römische Numeral „IV“ sondern vier einzelne Ziffern zur Darstellung der „4“ nutzt, wurde von einem NBA-Star über Twitter verbreitet. Dass das Logo in Bezug zu Black Ops steht, verrät sein Design. Sportler als Urheber sind übliche Werbeträger, weshalb es sich um einen quasi-offiziellen Teaser handelt.

Die Korrektheit dieser Überlegungen konnte Kotaku zudem aus eigener Quelle bestätigen, laut denen in diesem Jahr tatsächlich „Black OPS IIII“ veröffentlicht wird. Der letztjährige Ausflug in den Zweiten Weltkrieg bleibt damit vorerst ein Intermezzo. Konkurrent EA wird Battlefield hingegen vorerst in diesem Setting belassen.

Update 08.03.2018 22:41 Uhr

Mittlerweile hat Activison Black Ops IIII offiziell angekündigt, sich mit Informationen aber bedeckt gehalten. Erscheinen soll das Spiel am 12. Oktober, die offizielle Vorstellung erfolgt am 17. Mai im Rahmen eines „Community Events“.

Update 09.03.2018 11:03 Uhr

Für Diskussionsstoff hat in den vergangenen Tagen vor allem die Bezeichnung des Spiels gesorgt. Auch im ComputerBase-Forum kam die Frage auf, warum Activision nicht die eigentlich übliche römische Ziffer „IV“ gewählt hat. Eurogamer hat nun beim Britischen Museum in London Erkundigungen eingeholt.

Beide Varianten sind korrekt

Die Darstellung von Activision ist demnach ebenfalls eine korrekte, in der Antike genutzte Zahl: Sowohl die Darstellung von Zahlen per Additionsverfahren (IIII) als auch über die erst später entwickelte Subtraktionsmethode (IV als 5 minus 1) seien teils sogar im gleichen Text verwendet worden. Letztere Schreibweise habe sich erst nach dem Ende des Römischen Reiches universell durchgesetzt und war zunächst trotz einfacherer Notation nicht die bevorzugte Variante.

Dass sich dies nun umgekehrt hat und die „IIII“ in Vergessenheit geraten ist, passt zur Aufforderung des Teasers: „Vergiss was du weißt“, schreibt Activision dort.