Humble Indie Bundle 19: Soma, Superhot und weitere gute Indie-Titel Notiz

Max Doll 13 Kommentare
Humble Indie Bundle 19: Soma, Superhot und weitere gute Indie-Titel

Dem neunzehnten Indie Bundle von Humble Bundle dienen Superhot und Soma als Zugpferde, die als einzige keine Pixeljunk-Grafik nutzen. Schlecht ist aber keines der offerierten Spiele: Die Bewertungen auf Steam sind mindestens „sehr positiv“, in der Mehrheit der Fälle sogar „überwältigend positiv“.

Den Schach-Shooter Superhot (Test) gibt es allerdings erst für rund 11,31 Euro dazu. Hier lohnt sich der Kauf nur dann, wenn auch eines oder mehrere der teils experimentellen und ungewöhnlichen Spiele der unteren Bundlestufen attraktiv sind. Das Horrorspiel Soma etwa lohnt alleine den Kauf der Durchschnitts-Stufe für rund 4,51 Euro und ist auch einzeln nicht günstiger zu haben.

Das Indie Bundle 19 enthält nur gute Spiele
Das Indie Bundle 19 enthält nur gute Spiele

Halcyon 6: Lightspeed Edition lässt eine Raumstation managen, Mini Metro ein U-Bahn-Netz planen, Rakuen ist ein Adventure mit ungewöhnlichem Setting und Poly Bridge eine Brückenbau-Simulation. Keep Talking and Nobody Explodes ist ein reiner Multiplayer-Titel: Ein Spieler sitzt mit einer Bombe in einem Raum, die übrigen Spieler helfen mit Hilfe des Handbuchs bei ihrer Entschärfung – der Name ist wörtlich zu verstehen.

Alle Plattformen, kein DRM

Alle Spiele des Bundles werden über Steam sowie in einer DRM-freien Version über Humble Bundle ausgeliefert. Gespielt werden kann auf PCs mit Windows, Linux und OS X.