System Shock: Entwickler planen Veröffentlichung Anfang 2020

Peter Bellmann 23 Kommentare
System Shock: Entwickler planen Veröffentlichung Anfang 2020
Bild: Night Dive Studios

Nach der im Februar angekündigten Entwicklungspause will Nightdive beim Remake von System Shock einen Schritt zurück zur ursprünglichen Vision machen – und hat mit dem ersten Quartal 2020 schon ein grobes Zeitfenster für den Release angegeben.

Nach der überaus erfolgreichen Fundraising-Kampagne auf Kickstarter – das Ziel wurde mit 3,3 Millionen US-Dollar deutlich übertroffen – kam die Ankündigung einer Pausierung der Entwicklung überraschend. Aufgrund des finanziellen Erfolges hätten die Angestellten „den Fokus“ verloren und sich von einem Remaster in Richtung komplett neuem Spiel entfernt, sagte Entwickler Nightdive Studios im Februar.

Fans kritisierten Entwicklung

Nun sprach der CEO des Studios, Stephen Kick, mit PC Gamer über den weiteren Verlauf der Entwicklung sowie die geplante Veröffentlichung. „Basierend auf den Rückmeldungen unserer Unterstützer [auf Kickstarter] haben wir verstanden, dass wir nicht in die Richtung mit dem Spiel gingen, die wir ihnen versprochen hatten.“.

Als das Projekt voran geschritten sei, hätten die Entwickler zunehmend darüber nachgedacht welche Features noch implementiert werden könnten. Die finanziellen Mittel waren vorhanden. „All diese Dinge [wo man denkt]: Weißt du was wirklich cool wäre? Wie könnten wir das vielleicht neu interpretieren?“. „Diverse Personen wollten ihren Stempel [auf das Spiel] aufdrücken.“. Aufgrund dessen sei das Projekt jedoch immer komplexer geworden, so Kick, und wäre immer weiter vom originalen Produkt abgewichen. „Das bedeutet nicht, dass diese Interpretation schlecht gewesen wäre, aber es wäre nicht die wahre System Shock-Vision.“. Dass diese Umsetzung zuletzt auch am Geld gescheitert ist, erwähnte Kick nicht. Offen bleibt weiter, wie der Neustart der Arbeiten finanziert werden soll.

Zurück zum Versprochenen

Wie PC Gamer berichtet, wurden zuletzt auch einige Änderungen am Personal vorgenommen, um wieder zurück zur ursprünglichen Vision des neuen System Shock finden zu können. „Unsere Intention ist, exakt das Spiel auszuliefern welches wir versprochen haben, mit den Features die wir versprochen haben – sofern wir können – in einem Zeitfenster so schnell wir können.“. Man erwarte einen voraussichtlichen Release im ersten Quartal 2020.

Auf die Frage von PC Gamer, ob die Nightdive Studios die damit verbundenen, finanziellen Verpflichtungen, über diese Zeit noch bedienen können, antwortete der CEO, dass aufgrund der Reorganisation „das Interesse einiger Vertriebspartner aufgefrischt“ wurde. Anfang April will Nightdive Studios Material veröffentlichen, welches die fortschreitende Arbeit am neuen System Shock mit der Unreal Engine belegen soll.