RGB-Beleuchtung: Jonsbo macht Kühler für CPU und RAM bunt

Max Doll 14 Kommentare
RGB-Beleuchtung: Jonsbo macht Kühler für CPU und RAM bunt
Bild: Jonsbo

Jonsbo lässt weitere Kühler bunt leuchten: Der CR-201 kühlt Prozessoren im Regenbogenmuster unter getöntem Glas, der NC-2 ist für den Arbeitsspeicher verantwortlich. Die bunten Heatspreader sind als Do-it-Yourself-Lösung gedacht und unterbieten den RGB-Aufpreis bei leuchtenden Speichermodulen erheblich.

Das Konzept des CR-201 hat Jonsobo schon mit dem CR-401 RGB erprobt. Das numerisch kleinere Modell besitzt allerdings keinen voll verkleideten Lamellenkörper mehr, stattdessen bleiben die Seiten des Tower-Kühlers offen. Auf der Oberseite setzt Jonsbo getöntes Glas ein, unter dem RGB-LEDs angebracht sind. Die Dioden können wie diejenigen des RGB-Lüfters mit einem 4-Pin RGB-Header aktueller Hauptplatinen verbunden werden; sie lassen sich dadurch synchronisiert ansteuern.

Die Geschwindigkeitsregelung des 120-mm-Lüfters erfolgt über ein PWM-Signal in einem Bereich zwischen 600 und 1.600 U/min. Entkoppelt wird der Ventilator durch gummierte Elemente an seinem Rahmen. Zur Wärmeabfuhr sind darüber hinaus vier 6-mm-Heatpipes vorgesehen, die im Direct-Touch-Verfahren eingesetzt werden; einen Vollkupferboden spart sich Jonsbo beim CR-201.

Nicht für High-End gedacht

Montiert wird der Kühler über eine einstufige Halterung auf allen aktuellen Sockeln. High-End-Plattformen wie der LGA 2011, 2066 sowie der Sockel TR4 für AMDs Threadripper-Prozessoren werden allerdings nicht unterstützt.

Der CR-201 RGB ist im Handel in den Farben Schwarz und Weiß bereits für rund 46 Euro ab Lager verfügbar.

Auch Speicher kann bunt werden

Mit dem NC-2 bietet Jonsbo weitere Heatspreader mit RGB-Beleuchtung an. Die Kühlkörper dienen der Nachrüstung von vorhandenem Speicher mit buntem Licht. Die Module werden mit 4-Pin-RGB-Anschluss ausgeliefert und können ebenfalls über gängige Lichtsteuerungen angesprochen werden. Dadurch sowie durch ihr an Speichermodule von G.Skill angelehntes Design unterscheiden sie sich von den bislang angebotenen NC-1 ohne diese Steuerungsoption.

Jonsbo NC-2
Jonsbo NC-2 (Bild: Jonsbo)

Die Heatspreader werden Mitte des Jahres im Handel erwartet. Einen Preis hat Jonsbo noch nicht genannt. Laut TechPowerUp! kostet ein Kit aus zwei Kühlkörpern in China umgerechnet rund 16 Euro, während für RGB-Speichermodule aktuell etwa 50 Euro Aufpreis verlangt werden.

Jonsbo CR-201 RGB
Bauform: Tower
Größe (L × B × H): 129 × 68 × 160 mm (ohne Lüfter)
129 × 93 × 160 mm (mit Lüfter)
Gewicht: 960 g (mit Lüfter)
Heatpipes: (vernickelt), 4 × 6 mm (Ø)
Direct Touch/Contact
Lamellen: Aluminium, ?
Abstand: ?
Kühler-Montage: Einstufige Halterung mit Rückplatte
Lüfter (Modell 1): 1 × 120 × 120 × 25,0 mm
600 – 1.600 U/min
25,1 – 76,6 m³/h
16,0 – 26,4 dBA
4-Pin-PWM
Lüfter (Modell 2):
Lüfter-Montage: Befestigung: Kunststoff-Halterung
Entkopplung: Lüfterrahmen
Kompatibilität: AMD: Sockel FM2(+)/FM1/AM3(+)/AM2(+)/AM4
Intel: LGA 115x/775
Preis: