Plagiatsvorwürfe: PUBG-Entwickler klagt wegen Fortnite gegen Epic Games

Fabian Vecellio del Monego 113 Kommentare
Plagiatsvorwürfe: PUBG-Entwickler klagt wegen Fortnite gegen Epic Games
Bild: PUBG Corporation

Der aus Südkorea stammende Spieleentwickler Bluehole gab laut Korea Times bekannt, bereits im Januar dieses Jahres eine Klage wegen Urheberrechtsverletzung gegen Fortnite-Entwickler Epic Games eingereicht zu haben.

Urheberrechtsbeschwerden gegen Fortnite-Entwickler

Bluehole erklärte, wie bedauerlich es sei, dass der ehemalige Partner Epic Games ein ähnliches Spiel veröffentlicht habe. Ein Mitarbeiter gab am Freitag offiziell bekannt, dass das Unternehmen eine einstweilige Verfügung beim zentralen Bezirksgericht von Seoul eingereicht habe. Ein Gericht soll nun klären, ob der amerikanische Entwickler Epic Games das bereits im März 2017 über Steams Early-Access-Programm veröffentlichte PlayerUnknown's Battlegrounds kopiert hat.

Das derzeit äußerst populäre Fortnite: Battle Royale erschien wiederum erst am 25.07.2017. Während PUBG bereits seit Beginn das Battle-Royale-Spielkonzept umsetzte, bei dem 100 Spieler auf einer kleiner werdenden Karte ums Überleben kämpfen, bot Fortnite anfangs nur den kostenpflichtigen „Rette-die-Welt“-Modus, in dem im Koop gegen KI-Gegner gekämpft wird. Erst seit September bietet Epic eine Free-to-Play-Adaption des Battle-Royale-Konzepts an. Schon damals wurden Plagiatsvorwürfe laut, das Spiel habe eindeutig Gameplay-Elemente übernommen und die Benutzeroberfläche kopiert. Heikel ist dabei auch, dass PUBG auf der von Epic Games entwickelten Unreal Engine basiert, die auch bei Fortnite zum Einsatz kommt.

Beide Spiele äußerst beliebt

PUBG verzeichnete im April 2018 über 40 Millionen verkaufte Kopien auf Steam, 4 Millionen waren es auf der Xbox. Neuerdings flaut der Hype um den Titel allerdings ab und Fortnite erfreut sich wachsender Beliebtheit. Dies liegt unter anderem daran, dass Epic Games‘ Titel deutlich geringer ausfallende Hardwareanforderungen hat und eine Jugendfreigabe besitzt. Beide Titel sind mittlerweile auch für Mobilgeräte verfügbar. Fortnite kommt derzeit auf über 40 Millionen Spieler weltweit.