Apple: macOS High Sierra 10.13.5 mit Messages in iCloud veröffentlicht Notiz

Peter Bellmann 4 Kommentare
Apple: macOS High Sierra 10.13.5 mit Messages in iCloud veröffentlicht
Bild: Apple

Während beim letzten Update der Schwerpunkt vor allem auf der Unterstützung externer GPUs lag, hat sich Apple mit High Sierra 10.13.5 ganz Messages in iCloud gewidmet. Diese Funktion erlaubt es Nutzern, Nachrichten von iMessages in der iCloud zu sichern.

Die Nachrichten werden dort natürlich auch zwischen allen weiteren Geräten synchronisiert, auch neu aufgesetzt Geräte ohne Backup sehen sie so in Zukunft. Eine Auslagerung in die Cloud kommt auch dem Speicherplatz zu Gute, besonders auf den Mobilgeräten.

Messages in iCloud wird auch von iOS 11.4 unterstützt, welches bereits Ende Mai veröffentlicht wurde. Das Update kann wie immer über den App Store des Macs bezogen werden. Auf macOS 10.13 High Sierra dürfte im Herbst macOS 10.14 folgen, das nächste große Update für den Mac. Eine Vorstellung der neuen Funktionen wird für die WWDC 2018 erwartet. Zur Keynote am Montagabend dürfte Apple auch den Namen bekanntgeben.