Dying Light 2: Mehr Story und mehr Einfluss durch den Spieler Notiz

Michael Günsch 32 Kommentare
Dying Light 2: Mehr Story und mehr Einfluss durch den Spieler
Bild: Techland

Noch ohne Termin wurde der Nachfolger des Zombie-Survival-Games Dying Light angekündigt. Ein Trailer und ein Gameplay-Video geben einen Ausblick auf Dying Light 2, bei dessen Story Chris Avellone unter die Arme greifen soll. Ein wesentliches Element im neuen Teil sei die Beeinflussung der Spielwelt durch Spielerentscheidungen.

Chris Avellone, der in den letzten Jahren an diversen Spielen als Schreiber beteiligt war, hat für Dying Light die Rolle des Narrative Designers übernommen. Es wird erwartet, dass Dying Light 2 eine tiefgründigere Story als sein Vorgänger und mehr Rollenspiel-Charakter erhält. Avellone war es auch, der den Ankündigungs-Trailer zu Dying Light 2 auf der E3 2018 vorstellen durfte.

Ein weiteres Video zeigt erste Gameplay-Szenen und verdeutlicht, dass die Entscheidungen des Spielers Einfluss auf die Spielwelt haben sollen.

Wie im ersten Teil ist eine offene Spielwelt zu erwarten, die in der Nacht von Untoten heimgesucht wird. Dying Light 2 wird erneut von Techland für die Plattformen PC, PlayStation 4 und XBox One entwickelt.