Shuttle DH02U: Mini-PC mit GTX 1050 im 1,3‑Liter‑Gehäuse

Michael Günsch 37 Kommentare
Shuttle DH02U: Mini-PC mit GTX 1050 im 1,3‑Liter‑Gehäuse
Bild: Shuttle

Shuttle hat einen neuen Mini-PC der XPC-Slim-Familie vorgestellt, der in seinem Gehäuse mit nur 1,35 Liter Volumen eine GeForce GTX 1050 mit 4 GB im MXM-Format sowie ein Kaby-Lake-U-SoC unterbringt. Das Modell DH02U ist mit dem Celeron 3865U bestückt, die Variante DH02U5 bietet einen Core i5-7200U.

Shuttle DH02U wiegt nur ein gutes Kilogramm

Bei Abmessungen von 19 × 16,5 × 4,3 cm (L×B×H) beträgt das Gewicht 1,03 kg. An den Seiten und im Deckel sind Luftschlitze vorhanden. In der Front befinden sich zwei USB-3.0- und zwei USB-2.0-Ports, Audiobuchsen, Status-LEDs (Betrieb, HDD) und der Power-Knopf. Die Rückseite ist mit gleich vier HDMI-2.0b-Ports, zwei weiteren USB-3.0-Anschlüssen, RJ45 (Gigabit LAN), D-Sub (COM/RS232), Audio in/out und dem Eingang für das externe 120-W-Netzteil, das lüfterlos arbeiten soll, versehen.

Nicht lüfterlos werden dagegen der Intel-Prozessor und die Pascal-GPU gekühlt: Ein Bild des Innenraums zeigt den Radiallüfter auf dem Kaby-Lake-SoC mit 15 Watt TDP. Die GTX 1050 ist mit einem Radiator mit Axiallüfter bestückt. Bis zu 32 GB DDR4-RAM finden in zwei SO-DIMM-Steckplätzen Platz. Für HDD oder SSD steht ein 2,5-Zoll-Einbauschacht und ein SATA-Anschluss zur Verfügung. Eine M.2-SSD mit bis zu 80 mm Länge kann im M.2-Slot mit M-Key eingesetzt werden, der PCIe 2.0 x4 und SATA unterstützt.

Der zweite M.2-Slot ist mit E-Key und PCIe 2.0 x1 nur für ein kurzes Funkmodul vorgesehen, das mit WLAN 802.11ac und Bluetooth 4.0 als optionales Zubehör angeboten wird. Ebenso zukaufen lassen sich Standfüße, Adapterkabel und eine Rackblende – zwei DH02U(5) finden in einem 19"-Rack Platz. Als Barebone-System gehören zwar SoC und GPU, nicht aber RAM und Massenspeicher zum Lieferumfang.

Shuttle XPC slim DH02U(5)
Shuttle XPC slim DH02U(5) (Bild: Shuttle)
Shuttle XPC slim DH02U(5)
Shuttle XPC slim DH02U(5) (Bild: Shuttle)

Shuttle zielt mit dem Produkt vornehmlich auf den B2B-Sektor rund um Digital Signage und POS und weniger auf den Verbrauchermarkt. Ab sofort sollen beide Varianten zu unverbindlichen Preisempfehlungen von 864 Euro und 1.189 Euro erhältlich sein.