eASIC: Intel kauft Startup für angepasste Schaltungen Notiz

Volker Rißka 4 Kommentare
eASIC: Intel kauft Startup für angepasste Schaltungen
Bild: eASIC

Bereits seit 2015 arbeiten eASIC und Intel zusammen, eASIC hatte aber noch viele weitere Kunden. Jetzt schlägt Intel zu und kauft das Startup mit 120 Mitarbeitern, um die eigene FPGA-Sparte und den Kommunikationsbereich mit angepassten Chips auszubauen. Diese reichen von 4G und 5G über das Internet of Things bis zur Cloud.

Über den Kaufpreis der ASIC-Spezialisten wurde Stillschweigen vereinbart, in Zukunft wird eASIC der ehemaligen Altera-Sparte unterstellt sein, die bei Intel jetzt als Programmable Solutions Group firmiert.