Explore & Lumos: Neue Reader von InkBook für Einstieg und Premium

Michael Schäfer 35 Kommentare
Explore & Lumos: Neue Reader von InkBook für Einstieg und Premium
Bild: InkBook

Der unter dem Label InkBook agierende polnische Reader-Hersteller Artatech hat mit dem Lumos und dem Explore zwei neue E-Book-Reader mit offenem Android-System vorgestellt, welche sich sowohl in Ausstattung und Preisklasse an zwei verschiedene Zielgruppen richten.

Der Lumos stellt bei dem neuen Duo das Einsteiger-Gerät dar. Über die genaue Auflösung des auf der Carta-Technologie von E-Ink beruhenden und sechs Zoll großen beleuchteten Displays schweigt sich das Unternehmen aus, der angegebene ppi-Wert von 167 lässt jedoch auf eine Auflösung von 600 × 800 Bildpunkten schließen. Die Zwei-Kern-CPU wird von einem Arbeitsspeicher mit einer Größe von 512 Megabyte flankiert, der interne Speicher für eigene Inhalte liegt bei unspektakulären 4 Gigabyte und kann per Speicherkarte erweitert werden.

InkBook Lumos PocketBook Touch HD 2 Tolino Shine 2 HD Amazon Kindle
Paperwhite 3
OS: Android Linux Android keine Angaben
Display: 6 Zoll,
Vermutlich 600 × 800 Pixel, 167 ppi
6 Zoll, 1.072 × 1.440 Pixel, 300 ppi,
16 Graustufen, beleuchtet, Infrarot
6 Zoll, 1.072 × 1.448, 300 ppi
16 Graustufen, beleuchtet, kapazitiv
6 Zoll, 1.080 × 1.440 Pixel, 300 ppi
16 Graustufen, beleuchtet, kapazitiv
Technologie: E-Ink Carta
Blaulichtfilter:
Bedienung: Touchscreen
CPU: 1 GHz
Arbeitsspeicher: 512 MB
Speicher: 4 GB
erweiterbar
8 GB, davon ca. 7,1 GB verfügbar
erweiterbar
4 GB, davon ca 2,1 GB verfügbar
nicht erweiterbar
4 GB, davon 3,1 GB verfügbar
nicht erweiterbar
Übertragungsstandards: USB 2.0, WLAN 802.11 b/g/n USB 2.0, WLAN 802.11 b/g/n
optional 3G
Akku: 2.000 mAh 1.500 mAh nicht bekannt
Abmessung: 159 × 114 × 9 mm 113,5 × 175 × 9 mm 117 × 169 × 9,1 mm 169 × 117 × 9,1 mm
Gewicht: 165 Gramm 180 Gramm 208 Gramm 205 Gramm (WLAN)
217 Gramm (WLAN, 3G)
Wasserschutz:
Unterstützte Textformate: EPUB, PDF, MOBI, TXT, FB2, HTML, RTF, CHM E-PUB, PDF, DJVU, FB2, FB2.ZIP, DOC, DOCX, RTF, PRC, TCR, TXT, CHM, HTM, HTML, Mobi, ACSM E-PUB, PDF, TXT Kindle Format 8 (AZW3), Kindle (AZW), PDF, Mobi (ungeschützt), PRC (nativ), TXT, HTML, DOC, DOCX
Unterstützte DRM-Formate: E-PUB, PDF Kindle Format 8 (AZW3), Kindle (AZW)
Lieferumfang: Reader, Kurzanleitung, USB-2.0-Lade-und-Verbindungskabel
(USB Typ A auf USB C)
Reader, Kurzanleitung, USB-2.0-Lade-und-Verbindungskabel
(USB Typ A auf Micro B)
Preis (UVP): 109 Euro 149 Euro 119 Euro 119,99/139,99 Euro (WLAN mit/ohne Spezialangebote(n)),
179,99/199,99 Euro (WLAN + 3G mit/ohne Spezialangebote(n))
InkBook Lumos
InkBook Lumos (Bild: InkBook)

Explore als Premium-Reader

Der Explore richtet sich dagegen an Leser mit gehobeneren Ansprüchen: Mit 7,8 Zoll fällt das Display gegenüber dem kleinen Bruder deutlich größer und die Auflösung mit 1.404 × 1.872 Bildpunkten signifikant höher aus. Neben der Beleuchtung verfügt der Explore zudem über einen Blaulichtfilter, mit welchem sich die blauen Anteile im Licht reduzieren lassen. Experten versprechen sich hiervon einen besseren Schlaf, auch wenn diese Annahmen noch nicht als gesichert gelten.

Über die Taktrate des verwendeten Prozessors vom Typ i.MX6SL macht InkBook keine genauen Angaben, den Spezifikationen nach dürfte diese zwischen 1 und 1,2 Gigahertz liegen. Diesem zur Seite steht ein Arbeitsspeicher von einem Gigabyte sowie 8 Gigabyte für eigene Inhalte, welcher ebenfalls per Speicherkarte aufgestockt werden kann.

InkBook Explore PocketBook InkPad 3 Kobo Aura One Tolino Epos Kindle Oasis 2
OS: Android 4.4.2 Linux 3.0.35 Linux Android 4.2 Keine Angaben
Display: 7,8 Zoll, 1.404 × 1.872 Pixel
(300 ppi)
16 Graustufen, beleuchtet
7 Zoll, 1.264 × 1.680 Pixel
(300 ppi)
16 Graustufen, beleuchtet
Technologie: E-Ink Carta
Blaulichtfilter:
Bedienung: Touch
CPU: 1 – 1,2 GHz, Dual-Core 1 GHz, Dual-Core K. A. 1 GHz
Arbeitsspeicher: 1 GB 512 MB
Speicher: 8 GB, erweiterbar 8 GB, nicht erweiterbar 8 GB oder 32 GB,
nicht erweiterbar
Übertragungsstandards: WLAN 802.11 b/g/n, Bluetooth WLAN 802.11 b/g/n WLAN 802.11 b/g/n
Bluetooth
optional 3G
Akku: 3.000 mAh 1.900 mAh 1.200 mAh 1.200 mAh Keine Angaben
Abmessung: 192 × 140 × 9 mm 136,5 × 195 × 8 mm 138,5 × 195,1 × 6,9 mm 140 × 209 × 8,2 mm 141 × 159 × 7,8 mm
Gewicht: 242 Gramm 210 Gramm 252 Gramm 260 Gramm 194 Gramm
Unterstützte Formate: EPUB, PDF, MOBI, TXT, FB2, HTML, RTF, CHM EPUB, PDF, CBR, CHM, DJVU, DOC, DocX, FB2, HTML, PRC, RTF, TCR, TXT EPUB, PDF, FB2, FB2.ZIP, TXT, DJVU, HTML, DOC, DOCX, RTF, CHM, TCR, Mobi EPUB, PDF, TXT Kindle Format 8 (AZW3), Kindle (AZW), PDF, Mobi (ungeschützt), PRC (nativ)
Unterstützte DRM-Formate: Adobe-DRM Kindle Format 8 (AZW3), Kindle (AZW)
Wasserschutz:
Lieferumfang: Reader, Kurzanleitung, USB-2.0-Lade-und-Verbindungskabel
(USB Typ A auf USB C)
Lesegerät, USB-2.0-Lade-und Verbindungskabel (USB Typ A auf Micro B), Kurzanleitung
Preis (UVP): 239 Euro 229 Euro 229,99 Euro 249 Euro WLAN (8 GB): 229,99 Euro
WLAN (32 GB): 259,99 Euro
3G (32 GB): 319,99 Euro

USB-C hält bei E-Book-Readern Einzug

Der Energiespeicher ist mit 2.000 mAh beim Lumos und 3.000 mAh beim Explore bei beiden Modellen recht groß bemessen. Als einige der wenigen bisher erhältlichen E-Book-Reader verfügen beide Modelle zudem über einen USB-C-Anschluss. Zur besseren Navigation verfügen beide Reader zudem über Blättertasten.

InkBook Explore
InkBook Explore (Bild: InkBook)

Die neuen Modelle unterstützen WLAN im Standard 802.11 b/g/n, der InkBook Explore zudem Bluetooth. Über das freie Android 4.4.2 und entsprechende Apps sollte sich das Lesegerät auch für eine Audio-Ausgabe eignen. Genauere Angaben darüber macht der Hersteller jedoch nicht, gleiches gilt dafür, ob die Reader nativ einen Zugang zum Play Store von Google besitzen.

Schwerer Stand für Lumos

InkBook veräußert den Lumos im eigenen Store aktuell zu einem Einführungspreis von 99 Euro, später soll dieser mit 109 Euro zu Buche schlagen. Damit wird der Reader es auf dem freien Markt jedoch schwer haben dürfen. Andere Hersteller wie Amazon, PocketBook oder Tolino bieten ebenfalls Reader in dieser Größe und Auflösung an, wenn dann aber nur mit Touchscreen oder Beleuchtung – nicht beides gemeinsam in einem Gerät. Bei einem regulären Preis von 109 Euro sind in der Geräteklasse von 6 Zoll jedoch bereits der Amazon Paperwhite (Test) für 119 Euro und der Touch HD 2 von PocketBook (Test) bei einem Straßenpreis von unter 140 Euro mit deutlich höherer Auflösung und teilweise größerem internen Speicher erhältlich. Gleiches gilt für den Tolino Shine HD (Test) für 119 Euro. In immer wiederkehrenden Angeboten sind die drei Reader teilweise deutlich unter den genannten Preisen erhältlich.

Explore ab September erhältlich

Anders beim InkBook Exlpore: Dieser ist im Rahmen einer Vorbesteller-Aktion aktuell für 209 Euro erhältlich, zum offiziellen Marktstart Anfang September soll der Preis dann bei 239 Euro liegen. Damit wäre der Reader günstiger als vergleichbare Reader wie der Tolino Epos (Test) für 249 Euro und nur leicht teurer als der Kindle Oasis (Test) und das InkPad 3 von Pocketbook (Test) für jeweils 229 Euro.