Manassas, Virginia: Micron investiert 3 Mrd. USD in Speicherfabrik Notiz

Michael Günsch 5 Kommentare
Manassas, Virginia: Micron investiert 3 Mrd. USD in Speicherfabrik
Bild: Micron

Investition auf Zeit: Micron will bis zum Jahr 2030 rund drei Milliarden US-Dollar zur Erweiterung der Speicherfabrik in Manassas, Virginia ausgeben. Die Pläne sehen die Schaffung von 1.100 Arbeitsplätzen in den nächsten zehn Jahren vor. In der ersten Phase soll die Reinraumfläche für DRAM- und NAND-Flash vergrößert werden.

Voraussichtlich im Herbst 2019 soll die erste Erweiterung der Reinräume abgeschlossen sein und die Produktion im ersten Halbjahr 2020 hochgefahren werden. Micron spricht von einer Erhöhung der weltweiten Reinraumfläche des Unternehmens von weniger als fünf Prozent für diese erste Ausbauphase.

Die gewonnene Fläche soll die Produktionskapazität der rund 64 Kilometer westlich von Washington D.C. gelegenen Anlage nur geringfügig steigern. Hauptsächlich diene die Erweiterung zur Unterstützung beim Wechsel von DRAM- und NAND-Techniken.

Darüber hinaus will Micron am gleichen Standort ein globales Zentrum für Forschung und Entwicklung errichten. In Manassas sollen künftig Speicherlösungen für die Bereiche Automotive, Industrie und Netzwerke entwickelt werden. In den Testlaboren sollen rund 100 Ingenieure beschäftigt werden.