Western Digital: Embedded Flash Drive mit 256 GB 3D-NAND fürs Auto

Michael Günsch 6 Kommentare
Western Digital: Embedded Flash Drive mit 256 GB 3D-NAND fürs Auto
Bild: Western Digital

Erst kürzlich hatte Western Digital ein neues Embedded Flash Drive (EFD) für Smartphones und Tablets vorgestellt. Jetzt folgt mit dem iNAND AT EU312 ein neues EFD für den Automobileinsatz, das ebenso den UFS-Standard sowie 3D-NAND nutzt.

Bis zu 256 GB 3D-TLC-NAND fürs Auto

Die Mini-Laufwerke messen nur 11,5 × 13 × 1,2 mm (L×B×H) und vereinen Controller und NAND-Flash in einem Chip-Gehäuse (Package). Mit bis zu 800 MB/s beim Lesen und 550 MB/s beim Schreiben über UFS 2.1 ähneln auch die Leistungswerte dem iNAND MC EU321 EFD für Smartphones. Das Package ist allerdings 0,2 mm höher. Welche Generation 3D-TLC-NAND eingesetzt wird, geht aus der Ankündigung diesmal nicht hervor. Als Speicherkapazitäten stehen den Geschäftskunden 16, 32, 64, 128 oder 256 GB zur Auswahl – die Bemusterung bei OEMs laufe bereits.

Zertifizierung nach Standards für Autoelektronik

Als Speicherlösung für Automobile ist die Zertifizierung nach AEC-Standards ein wesentliches Merkmal: Dem in mehreren Versionen angebotenen Speicher wird eine Funktionalität bei Umgebungstemperaturen von -40˚C bis +105˚C (AEC-Q100 Grade 2) beziehungsweise -40˚C bis +85˚C (AEC-Q100 Grade 3) bescheinigt. Auch die Testkriterien von JEDEC 47 und ISO 26262 sollen erfüllt werden.

Neben einer „robusten Fehlerkorrektur“ (ECC) soll es einen erweiterten Schutz gegen Störungen der Stromversorgung sowie erweiterte Partitionierungs-Optionen geben.

Samsung und Toshiba hatten bereits zuvor UFS-Chips für Automotive mit bis zu 256 GB und 850 MB/s beim Lesen vorgestellt.