AMD Radeon RX 590: Mehr als 10 Prozent mehr Takt immer wahrscheinlicher

Michael Günsch 187 Kommentare
AMD Radeon RX 590: Mehr als 10 Prozent mehr Takt immer wahrscheinlicher

Auch wenn die Existenz der Radeon RX 590 inzwischen als gesichert gilt, bleibt unklar, ob und wie viel mehr Leistung die in 12 nm neu aufgelegte Polaris-GPU bieten wird. Höhere Taktraten waren bereits zu vermuten. Diese könnten sogar deutlich über dem Takt des Vorgängers liegen, wie neue Einträge im 3DMark andeuten.

Radeon RX 590 mit 1.576 MHz und mehr gesichtet

Der schon für so manche Entdeckung bekannte Twitter-Nutzer @TUM_APISAK ist offenbar in der Benchmark-Datenbank des 3DMark fündig geworden. Ein Screenshot zeigt vier Einträge von Grafikkarten der Radeon RX 590 Series mit 8 GB Speicher, die mit Polaris 30 bestückt sein sollen. Interessant sind die ausgelesenen GPU-Taktraten, die deutlich höher als bei der Radeon RX 580 mit Polaris 20 ausfallen.

Die Angaben von 1.576 MHz und 1.645 MHz werden in dem Tweet Radeon RX 590 vom Hersteller PowerColor zugeschrieben. Modelle von XFX sollen für 1.580 MHz und 1.680 MHz verantwortlich sein. Zum Vergleich: AMD sieht für die Radeon RX 580 eine Boost-Frequenz von bis zu 1.340 MHz vor, übertaktete Modelle der Partner sind mit bis zu 1.430 MHz erhältlich. Sapphire bewirbt die RX 580 Nitro+ in der Limited Edition mit bis zu 1.450 MHz, doch ist dies eine absolute Ausnahme, die derzeit in Deutschland nicht verfügbar ist.

Mindestens 12 Prozent höherer Boost

Es lässt sich momentan nur darüber spekulieren, ob die (rund) 1.580 MHz dem Standardwert für die RX 590 entsprechen oder diesem nahe kommen. Rund 1.500 MHz lautete bereits im Vorfeld ein Gerücht. Die Einträge mit 1.645 und 1.680 MHz könnten für ab Werk oder manuell übertaktete Versionen stehen.

Taktvergleich RX 590 versus RX 580
Angaben in MHz
    • Radeon RX 590 (XFX, OC)
      1.680
    • Radeon RX 590 (PowerColor, OC)
      1.645
    • XFX RX 590 Fatboy OC+
      1.600
    • Radeon RX 590 (XFX, OC?)
      1.580
    • Radeon RX 590 (PowerColor, OC?)
      1.576
    • Sapphire RX 590 Nitro+ SE (OC)
      1.560
    • Radeon RX 590 (Standard?, frühere Gerüchte)
      1.500
    • Radeon RX 580 (Max. OC, Partner)
      1.430
    • Radeon RX 580 (Standard, AMD)
      1.340

In jedem Fall deuten sich größere Sprünge beim Boost-Takt an, die durch die neue GPU-Fertigung begründet sein dürften. Geht man von 1.500 MHz als Standard-Boost-Maximum aus, würde die RX 590 bereits zwölf Prozent vor der RX 580 liegen. Sind es rund 1.580 MHz wären es sogar 18 Prozent. Der höchste Boost-Takt von ab Werk übertakteten RX 580 würde durch den höchsten Wert der RX-590-Einträge um immer noch 17 Prozent überboten werden.

Unbestätigte Benchmarks sehen RX 590 10 bis 17 % vor RX 580

Zwar skaliert die Leistung in Spielen erfahrungsgemäß nicht zwingend 1:1 mit dem Takt, doch passt der Abstand beim Takt zu den Ergebnissen, die im Final Fantasy XV Benchmark aufgetaucht waren. Dort lieferte die „Radeon RX 590 Series“ je nach Auflösung und Details zehn bis 17 Prozent mehr Punkte als die „Radeon RX 580 Series“.

Taktangaben noch mit Vorsicht genießen

Letztlich lässt sich aber nicht gänzlich ausschließen, dass für die hohen Taktraten in der 3DMark-Datenbank manuelle Übertaktungen der extremen Sorte verantwortlich sind. Bei entsprechender Kühlung lässt sich die GPU-Spannung für weitere Taktsteigerungen deutlich anheben, dass sogar die schnellsten Partnerkarten deutlich übertroffen werden.

Auch bleiben immer Manipulationen eine Möglichkeit, durch die dem Benchmark eine andere Grafikkarte vorgegaukelt wird.

Offizielle Details in einer Woche erwartet

Laut Gerüchten soll AMD die Radeon RX 590 am 15. November 2018 offiziell vorstellen. Dann wird sich zeigen, wie viel Wahres in den bisherigen Informationen steckte. Die Vielzahl und weitgehende Einstimmigkeit der Gerüchte, lässt diese zumindest plausibel erscheinen.

Unter den ersten Partnerkarten ist die RX 590 Nitro+ in blauer Special Edition zu erwarten.

Update 10.11.2018 18:03 Uhr

Über einen Händler ist eine Boost-Taktrate von 1.560 MHz für die Sapphire RX 590 Nitro+ Special Edition durchgesickert. Gegenüber dem Vorgängermodell (RX 580) bedeutet dies eine Taktsteigerung von lediglich neun Prozent. Mit der XFX Radeon RX 590 Fatboy OC+ ist ein weiteres Modell aufgetaucht, was mit 1.600 MHz arbeiten soll. Die Werte wurden in der obigen Vergleichstabelle hinzugefügt.